Stefan Boness


Stefan Boness, geboren im Jahr 1963, ist freier Fotograf. Nach dem Studium der Politikwissenschaften an der Freien Universität in Berlin, arbeitete Boness zunächst als Bildredakteur für mehrere Fotoagenturen und Zeitschriften. Nach einem Fotojournalismus-Studium in London machte er sich selbständig und gründete 1998 IPON Photography. Für seine Werke wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem World Press Photo Award. 2016 erschien sein Bildband „Asmara – Africa’s Jewel of Modernity“ (Jovis Verlag, Berlin). Boness lebt in Berlin und Manchester. Er twittert als @BonessIpon.



Artikel des Autors/ der Autorin

Raum für Experimente (Ausgabe III/2017)

„Ein Stück Italien gehört zu Eritrea“

Eritrea steht für Unterdrückung und Flucht, dabei hat das Land viel mehr zu bieten. Der Fotograf Stefan Boness bereist es seit Jahren

mehr