Roope Mokka


Roope Mokka, geboren 1975 in Porvoo, Finnland, ist der Gründer der Denkfabrik Demos Helsinki. Er hat Geistes- und Sozialwissenschaften in Helsinki, Bristol und Leicester studiert und beschäftigt sich seither mit sozialem Wandel und Innovationen. Roope hat an mehreren Universitäten, unter anderem an der KTH Royal Institute of Technology in Aalto, Prognose und strategisches Design unterrichtet und hält regelmäßig Vorträge bei Veranstaltungen wie TedXAmazon, Slush und Sustainable Brands. Für Demos Helsinki berät er neben Unternehmen aus der Wirtschaft auch die finnische Regierung zu Themen wie Infrastruktur, nachhaltige Entwicklung und  Zukunftstechnologie. 2016 richtete sein Team eine Experimentiereinheit für das Büro des finnischen Premierministers ein, woraufhin im folgenden Jahr das größte Experiment zum Grundeinkommen der Welt begann. Mokka lebt in Helsinki. Er twittert als @mokka.



Artikel des Autors/ der Autorin

Raum für Experimente (Ausgabe III/2017)

Gucken, was passiert

Der finnische Staat zahlt 2.000 Menschen für zwei Jahre ein bedingungsloses Grundeinkommen. Das Experiment ist Teil einer größeren Geschichte: In Finnland wird gerade das Regieren neu erfunden

mehr