Walter Zieglgänsberger


Walter Zieglgänsberger, geboren 1940 in Landshut, ist Emeritus Professor am Max-Planck-Institut für Psychiatrie. Zuvor leitete er dort auch die Arbeitsgruppe Klinische Neuropharmakologie. Darüber hinaus ist Zieglgänsberger Deutschlands bekanntester Schmerzforscher. 1967 beendete er sein Studium der Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seitdem hat er für seine Forschung mehrere Auszeichnungen verliehen bekommen. Unter anderem erhielt er den Sertürner Preis für seinen wissenschaftlichen Beitrag zur Schmerzforschung, die Ehrendoktorwürde der TU München und im Jahr 2018 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, für seine wegweisenden Erkenntnisse in der Grundlagenforschung. Zieglgänsberger lebt in München.



Artikel des Autors/ der Autorin

Rausch (Ausgabe I/2017)

„Alkohol ist ein angstlösendes Mittel“

Warum greifen Menschen zu Drogen? Ein Gespräch mit dem Schmerz- und Suchtforscher 

mehr