Dacia Maraini


Dacia Maraini, geboren 1936 in Fiesole bei Florenz, ist Schriftstellerin und Dramaturgin. Sie verbrachte ihre Kindheit in Japan. Im Alter von 18 Jahren zog sie nach Rom und feierte 1962 ihren ersten Erfolg mit dem Buch „La Vacanza“. 1973 gründete sie das Teatro della Maddalena, das von Frauen geleitet wird und in dem Frauen Regie führen. Seit 2006 gibt sie die Literaturzeitschrift Nuovi Argomenti heraus. Maraini lebt in Rom.

Veröffentlichungen von Dacia Maraini:

Geraubte Liebe. Geschichten
(Edition Nautilus, Hamburg, 2015).

Der Zug in die jüngste Nacht
(Piper, München, 2010).

Gefrorene Träume
(Piper, München, 2006).

Ein Schiff nach Kobe. Das
japanische Tagebuch meiner Mutter
(Piper, München, 2003).



Artikel des Autors/ der Autorin

Das neue Italien (Ausgabe III/2016)

„Renzi hat den Stillstand überwunden“

Dacia Maraini erklärt, warum sie an die Reformen der Regierung glaubt und weshalb Italien einen neuen Zusammenhalt braucht

mehr