Beatriz Sarlo


Beatriz Sarlo, geboren 1942 in Buenos Aires, lebt dort als Professorin für Argentinische Literatur. Sie befasst sich mit der Geschichte der Medien-,- Film- und Pop- sowie der urbanen Kultur. Sie unterrichtete in Columbia, Maryland und Berkeley und war Simon Bolivar Professor für Lateinamerika-Studien an der University of Cambridge. Sie erhielt Stipendien des Wilson Center, Washington, und der Guggenheim-Stiftung.



Artikel des Autors/ der Autorin

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Ausgabe III/2009)

„Obama hat andere Probleme“

Beatriz Sarlo über antiamerikanische Ressentiments in Lateinamerika

mehr