Rashid Khalidi


Rashid Khalidi, geboren 1948 in New York, ist Professor für Arabische Studien an der Columbia University und Herausgeber des Journal for Palestine Studies. 1991 nahm er als palästinensischer Vertreter an den Friedensgesprächen in Madrid teil. Bis 2005 unterrichtete er an der University of Chicago, wo er mit dem damaligen Senator, Barack Obama, befreundet war. Khalidi lebt in New York.

Veröffentlichungen von Rashid Khalidi:

"Sowing Crisis: American Dominance and the Cold War in the Middle East" (Beacon Press, Boston, 2009).
"The Iron Cage: The Story of Palestinian Struggle for Statehood" (Beacon Press, Boston, 2006).
"Resurrecting Empire: Western Footprints and America’s Perilous Path in the Middle East" (Beacon Press, Boston, 2004).



Artikel des Autors/ der Autorin

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Ausgabe III/2009)

Die Macht der Trägheit

Obama hat den Nahost-Konflikt zur Chefsache erklärt: In den vergangenen Monaten wurde ein Sondergesandter ernannt, die beteiligten Regierungschefs nach Washington eingeladen und der Druck auf Israel, seine Siedlungspolitik zu ändern, erhöht. Erklärtes Ziel der USA ist die Zwei-Staaten-Lösung. Aber welche tief verwurzelten Verhaltensmuster müssen durchbrochen werden, um dieses Ziel zu erreichen?

mehr