Raúl Zibechi


Raúl Zibechi, geboren 1952 in Montevideo, Uruguay, ist Schriftsteller und Journalist. Von 1969 bis 1973 war er Mitglied der Frente Estudiantil Revolucionario (FER), der Studentenorganisation der kommunistischen Guerrilla-Bewegung Tupamaros. Während der urugua­yischen Militärdiktatur ging er zuerst nach Argentinien, dann nach Spanien ins Exil. Nach seiner Rückkehr nach Uruguay arbeitete Zibechi in der Auslandsredaktion der Wochenzeitung Brecha. In seinen Büchern beschäftigt sich Zibechi mit sozialen Bewegungen in Lateinamerika. Er lebt in Montevideo.



Artikel des Autors/ der Autorin

Brasilien: alles drin (Ausgabe I/2013)

Chefe Brasil

Brasilien bestimmt immer mehr, wie sich ganz Südamerika entwickelt

mehr