Chinas Überzeugungskraft

Gudrun Czekalla

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Ausgabe III/2010)


In den letzten Jahren hat China seine Auswärtige Kulturpolitik und den Einsatz von Soft Power zur Durchsetzung nationaler Interessen rasant fortentwickelt. Doch die politischen Werte, die hinter dem ökonomischen Aufstieg stehen, sind nur wenig kompatibel mit den geltenden internationalen Normen und angesichts der chinesischen Haltung zu den Menschenrechten mangelt es Chinas Soft Power an moralischer Überzeugungskraft. Die vorliegende Aufsatzsammlung geht zurück auf eine Konferenz in Singapur im Jahr 2007. Sie dokumentiert die chinesische und internationale Diskussion zum Thema Soft Power und beschreibt Potenzial, Ressourcen, Stärken und Schwächen chinesischer Soft Power aus außenpolitischer, wirtschaftspolitischer, kultureller, historischer und erzieherischer Perspektive. (Cz)

Soft power. China‘s emerging strategy in international politics. Hrsg. von Mingjiang Li. Lexington Books, Lanham/Md., 2009. VII, 275 Seiten.



Ähnliche Artikel

Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Thema: Konsum)

Kann man das essen?

von Erika Kuever

Auf Produktkontrollen ist in China wenig Verlass. Wie Verbraucher versuchen, sich zu schützen

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Chinas Außenpolitik

von Gudrun Czekalla

Chinas Aufstieg zur Supermacht im 21. Jahrhundert wird meist an seiner wirtschaftlichen und politischen Entwicklung festgemacht. Die außenkulturpolitische Dimen...

mehr


Körper (Thema: Körper)

Das kultivierte Leiden

von Sander L. Gilman

Wie Gesellschaften Krankheitsbilder hervorbringen

mehr


Iraner erzählen von Iran (Die Welt von morgen)

Tunnel unter der Beringstraße

Eine Kurznachricht aus China

mehr


Frauen, wie geht's? (Die Welt von morgen)

Aus für Mr. Li

Eine Kurznachricht aus China

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Pressespiegel)

Chinas Unruheprovinz

In der Provinz Xinjiang kommt es zu blutigen Unruhen zwischen Uiguren und Han-Chinesen

mehr