Unter Nachbarn

von Renate Heugel

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Ausgabe III/2010)


In der Festschrift des Frankreich-Zentrums in Freiburg/Breisgau zu seinem 20-jährigen Bestehen betrachten Mitglieder, Lehrbeauftragte, Kooperationspartner, Mitarbeiter und Absolventen verschiedene Aspekte des Zentrums und der damit verbundenen deutsch-französischen Beziehungen: Von den Anfängen des Frankreich-Zentrums und seiner Situation heute, über Analysen zum deutsch-französischen Dialog, bis zu persönlichen Erfahrungen mit dem Frankreich-Zentrum sowie dessen Aktivitäten in Forschung und Lehre.

Die Kapitel behandeln gesellschaftliche Umbrüche in Frankreich wie beispielsweise die Französische Revolution oder das Informationszeitalter und ihre Bedeutung aus deutscher Sicht, verschiedene deutsch-französische Konflikte der Vergangenheit und Gegenwart, die Schlüsselrolle der sprachlichen und kulturellen Übersetzungsleistung im interkulturellen Dialog sowie die deutsch-französischen Beziehungen in Bezug zu anderen Ländern. Die rund fünfzig Aufsätze des Buches begnügen sich nicht mit einer Bestandsaufnahme des bisher Geschehenen, sondern vermitteln auch einen Ausblick auf die Zukunft der beiden Länder und ihre weitere Entwicklung. 

Deutsch-französische Berührungs- und Wendepunkte. Zwanzig Jahre Forschung, Lehre und öffentlicher Dialog am Frankreich-Zentrum. Hrsg. von Rolf G. Renner, Fernand Hörner. Frankreich-Zentrum, Freiburg/Breisgau, 2009. 



Ähnliche Artikel

Talking about a revolution (Bücher)

Begegnung mit Walfängern

von Marko Martin

Charles King erinnert an den Anthropologen Franz Boas und seine Mitstreiterinnen, die mit ihren Studien über Inuit und Polynesier als erste Forscher rassistische Theorien widerlegten

mehr


Was bleibt? (Wie ich wurde, was ich bin)

Bewahrer der verlorenen Sprachen

von Petro Rychlo

Wie ich in Czernowitz die Literatur der Bukowina und die Gedichte von Paul Celan entdeckte

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Hochschule)

„Gewaltbereit und rückständig“

ein Interview mit Sabine Schiffer

Deutsche Medien zeichnen ein einseitiges und negatives Bild vom Islam, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin

mehr


Helden (Bücher)

Werthers zweiter Frühling

von Sieglinde Geisel

Vom Briefroman bis zum Rilke-Tattoo: Sandra Richter erkundet, wie sich die deutsche Literatur in der Welt verbreitete und welche Wirkung sie entfaltet

mehr


Nonstop (Thema: Verkehr)

„Ich liebe es, unterwegs zu sein“

ein Interview mit Taiye Selasi

Die Autorin Taiye Selasi ist an vielen Orten zu Hause. Ein Gespräch über das reisende Weltbürgertum

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Der deutsche Klang

von Angela Grünberg

Wie ein kultureller Raum in der Musik mitschwingt

mehr