Unter Nachbarn

von Renate Heugel

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Ausgabe III/2010)


In der Festschrift des Frankreich-Zentrums in Freiburg/Breisgau zu seinem 20-jährigen Bestehen betrachten Mitglieder, Lehrbeauftragte, Kooperationspartner, Mitarbeiter und Absolventen verschiedene Aspekte des Zentrums und der damit verbundenen deutsch-französischen Beziehungen: Von den Anfängen des Frankreich-Zentrums und seiner Situation heute, über Analysen zum deutsch-französischen Dialog, bis zu persönlichen Erfahrungen mit dem Frankreich-Zentrum sowie dessen Aktivitäten in Forschung und Lehre.

Die Kapitel behandeln gesellschaftliche Umbrüche in Frankreich wie beispielsweise die Französische Revolution oder das Informationszeitalter und ihre Bedeutung aus deutscher Sicht, verschiedene deutsch-französische Konflikte der Vergangenheit und Gegenwart, die Schlüsselrolle der sprachlichen und kulturellen Übersetzungsleistung im interkulturellen Dialog sowie die deutsch-französischen Beziehungen in Bezug zu anderen Ländern. Die rund fünfzig Aufsätze des Buches begnügen sich nicht mit einer Bestandsaufnahme des bisher Geschehenen, sondern vermitteln auch einen Ausblick auf die Zukunft der beiden Länder und ihre weitere Entwicklung. 

Deutsch-französische Berührungs- und Wendepunkte. Zwanzig Jahre Forschung, Lehre und öffentlicher Dialog am Frankreich-Zentrum. Hrsg. von Rolf G. Renner, Fernand Hörner. Frankreich-Zentrum, Freiburg/Breisgau, 2009. 



Ähnliche Artikel

Unterwegs. Wie wir reisen (Kulturprogramme)

Mein erster Deutschkurs

von Gülten Dogdu

Das Zuwanderungsgesetz schreibt seit dem 1. Januar 2005 Integrationskurse für Migranten vor. Wie ihr Alltag sich durch den Deutschkurs verändert hat, berichtet eine Türkin aus Berlin-Kreuzberg

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Die Welt von morgen)

Französische Welle

Eine Kurznachricht aus Frankreich

mehr


Helden (Thema: Helden)

Der Onkel und die Physikerin

von Cem Sey

Recep Tayyip Erdoğan und Angela Merkel – zwei Staatsführer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine sieht sich gern als Held, die andere scheut den Superlativ

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Thomas Mann als Handicap

von Rosa Ribas

Die deutsche Literatur gilt als schwierig. Wie man ihr dennoch verfallen kann

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (Thema: Männer)

Spielverderber

von Alain-Xavier Wurst

Flirten ist doch schön! Warum nur tun sich deutsche Männer mit der Leichtigkeit so schwer?

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

Kleine Deutsche basteln

von Simone de Beauvoir

Simone de Beauvoir floh 1940 vor dem Einmarsch der deutschen Truppen aus Paris in die französische Provinz. In ihrem Tagebuch beschreibt sie die ersten Begegnungen zwischen deutschen Wehrmachtssoldaten und Franzosen

mehr