Campus-Kommunikation

von Renate Heugel

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Ausgabe III/2010)


Die Anzahl internationaler Teilnehmer am Universitätsleben in Deutschland wächst. Ihre unterschiedlichen Wertevorstellungen und Verhaltensweisen spiegeln sich in der Art der Kommunikation, den Lern- und Arbeitsmethoden wider Begriffe wie Reflexion, Analyse, Kreativität können in verschiedenen Kulturen in ihrer Bedeutung voneinander abweichend verstanden werden. Daraus ergeben sich Fragen, Missverständnisse und Misserfolge – sowohl bei Studierenden als auch bei Dozenten und Professoren. Wie wirkt sich die kulturelle Prägung des Einzelnen auf sein wissenschaftliches Arbeiten aus?

Dieses Buch erörtert Bedingungen, die eine gelungene Kommunikation ermöglichen beziehungsweise ein Scheitern verhindern können. Wissenschaftler aus China, Indien, Afrika, den Vereinigten Staaten und Deutschland werden befragt, ihre Sichtweisen vermittelt, theoretische Einsichten mit praktischen Erfahrungen verknüpft und Perspektiven für eine erfolgreiche akademische Integration entwickelt. Der Leser erfährt, dass vertraute Bildungskulturen auf einem Universitäts-Campus, der von der Vielfältigkeit und Mobilität seiner akademischen Teilnehmer gekennzeichnet ist, nicht länger als gegeben betrachtet werden können. 

Lost in Transnation. Towards an Intercultural Dimension on Campus. Kellner, Bremen, 2009.



Ähnliche Artikel

Helden (Bücher)

Werthers zweiter Frühling

von Sieglinde Geisel

Vom Briefroman bis zum Rilke-Tattoo: Sandra Richter erkundet, wie sich die deutsche Literatur in der Welt verbreitete und welche Wirkung sie entfaltet

mehr


Großbritannien (In Europa)

„Auch Polen haben Handys“

ein Gespräch mit Matthias Kneip

Polnisch als Unterrichtsfach ist bisher an deutschen Schulen nicht besonders beliebt. Ein neues Lehrwerk soll dies nun ändern

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Weltreport)

Abgeschottet und fremd

von Wilhelm Siemers

Viele Kinder sowjetischer Militärs wurden in Deutschland geboren. Eine Heimat war ihr Geburtsland für die meisten aber nie

mehr


Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Die Welt von morgen)

Weniger Au-pairs

Eine Kurznachricht aus Deutschland

mehr


Frauen, wie geht's? (Hochschule)

Episoden des Schmerzes

von William Billows

Wie Bagdader Hochschüler ihren Alltag mit der Kamera festhalten

mehr


Frauen, wie geht's? (Köpfe)

Von Bagdad nach Berlin

Martin Kobler ist der neue Leiter der Kultur- und Kommunikationsabteilung im Auswärtigen Amt. Der 54-jährige Stuttgarter ist Jurist und ein Kenner der islamisch...

mehr