Arztrezepte nur noch online

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Ausgabe III/2010)


Ende 2010 will die italienische Regierung elektronische Medikamentenrezepte einführen: Der Arzt stellt die Verordnung ins Online-Portal des Gesundheitsministeriums. Mit Hilfe der Krankenkassenkarte des Patienten kann dann jeder Apotheker das Rezept im Internet abrufen und dem Kunden das Medikament aushändigen. Laut Gesundheitsministerium können so jährlich fünf Milliarden Euro eingespart werden. Ob das Online-Rezept bei den Italienern auf Akzeptanz stoßen wird, ist fraglich. Online-Banking etwa erfreut sich noch keiner großen Beliebtheit. Italiener ziehen es vor, ihre Miete, Strom- oder Telefonrechnung am Postschalter zu bezahlen.



Ähnliche Artikel

Ich und die Technik (Wie ich wurde, was ich bin)

Der Blick einer Fremden

von Christina von Braun

Wie die Erfahrung des Nicht-Dazugehörens meine Arbeiten über Judentum und Geschlechterrollen prägte

mehr


Frauen, wie geht's? (Thema: Frauen)

Diagnose Gebrochenes Herz

von Karin Schenck-Gustafsson

Frauen werden anders krank als Männer. Die Gendermedizin weiß warum

mehr


Schuld (Was anderswo ganz anders ist)

Toleranz statt Clans

von Leoluca Orlando

Zur Geschichte Palermos gehören Gastfreundschaft und Toleranz

mehr


Das neue Italien (Thema: Italien )

„Die Italiener haben eine sehr eigenartige Beziehung zur EU“

ein Gespräch mit Antonio Negri

Der Philosoph Antonio Negri über die Politik Renzis, die Flüchtlingskrise und die Rolle Italiens in der Welt

mehr


Oben (Weltreport)

Das Haus des Mondes

von Alfredo Jaramillo

 In Patagonien eröffnet 2019 das erste Krankenhaus Argentiniens, das Schulmedizin mit indigener Mapuche-Medizin verbindet. Kranke sollen hier mit der Kraft des Feuers, Heilkräutern und Tabletten genesen

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Weltreport)

„In Haiti müssen Ärzte härter arbeiten“

ein Interview mit Thomas Bohrer, Adelin Charles, Jean-Louis Godson

Ein Gespräch mit dem deutschen Chirurgen Thomas Bohrer und seinen haitianischen Kollegen, dem Anästhesisten Adelin Charles und dem Chirurgen Jean-Louis Godson, über Ärzteaustausch und Kulturfragen in der Medizin

mehr