Radio im Regenwald

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Ausgabe III/2010)


„Biso na Biso 88 FM“ ist der erste kongolesische Radiosender, der in 12 indigenen Sprachen sendet und selbst die in Abgeschiedenheit und teils nomadisch lebenden Pygmäenstämme im Inneren des Regenwaldes erreicht. Insgesamt wurden 6.000 Solar- und Aufziehradios im Kongobecken verteilt. Der Sender erreicht über 20.000 Hörer. Programminhalte sind Klimaveränderungen, Hygiene, Aids oder der nächste Besuch von Ärzten im Busch.



Ähnliche Artikel

Beweg dich. Ein Heft über Sport (Wie ich wurde, was ich bin)

Auf der Suche nach den Itelmenen

von Viktoria Petrascheva

Wieso die indigenen Völker des Nordens zusammenhalten müssen

mehr


Russland (Die Welt von morgen)

Radio nur noch digital

Eine Kurznachricht aus Norwegen 

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Weltmarkt)

Einfach, schön und gut

von Karola Klatt

Radios im Naturdesign

mehr


Nonstop (Die Welt von morgen)

Gorillas auf Sendung

Eine Kurznachricht aus Nigeria

mehr


Endlich! (Theorie)

Der eigenen Kultur beraubt

von Mathieu Kleyebe Abonnenc

Westliche Wissenschaftler machen sich das Wissen um traditionelle Heilmittel in Französisch-Guayana zu eigen und setzen damit die koloniale Tradition fort

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Klimakriege

von Christian Parenti

Kongo, Afghanistan, Indien: Viele Staaten werden durch den Klimawandel instabil

mehr