Radio im Regenwald

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Ausgabe III/2010)


„Biso na Biso 88 FM“ ist der erste kongolesische Radiosender, der in 12 indigenen Sprachen sendet und selbst die in Abgeschiedenheit und teils nomadisch lebenden Pygmäenstämme im Inneren des Regenwaldes erreicht. Insgesamt wurden 6.000 Solar- und Aufziehradios im Kongobecken verteilt. Der Sender erreicht über 20.000 Hörer. Programminhalte sind Klimaveränderungen, Hygiene, Aids oder der nächste Besuch von Ärzten im Busch.



Ähnliche Artikel

Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

Reparaturmaßnahmen

von Edward B. Rackley

Der Krieg im Kongo hat das Vertrauen der Bevölkerung in die Politik völlig zerstört

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Weltmarkt)

Einfach, schön und gut

von Karola Klatt

Radios im Naturdesign

mehr


Breaking News (Thema: Medien )

Habe ich dafür gekämpft?

von Ali Žerdin

Wie wir im kommunistischen Jugoslawien die Pressefreiheit verteidigt haben

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

Das Bürgerradio

von Sylvie Panika

Wer in der Zentralafrikanischen Republik kritisch berichtet, riskiert viel. Die Chefredakteurin von Radio Ndeke Luka erzählt

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

„Sie halten am Glauben an eine Zukunft fest“

ein Interview mit Karen Abbs

Wie reagieren Menschen auf extreme Unsicherheit und wie kann man ihnen helfen? Ein Gespräch mit der Expertin für Krisenregionen

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Wie ich wurde, was ich bin)

Auf der Suche nach den Itelmenen

von Viktoria Petrascheva

Wieso die indigenen Völker des Nordens zusammenhalten müssen

mehr