Public Diplomacy

von Gudrun Czekalla

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Ausgabe III/2009)


Die vorliegende Ausgabe der Zeitschrift The Annals, die von der American Academy of Political and Social Science an der University of Pennsylvania herausgegeben wird, widmet sich ausschließlich der Public Diplomacy. Teil eins diskutiert theoretische Aspekte des Themas und enthält Beiträge zu sozialwissenschaftlichen Konzepten, Modellen und Methoden sowie zu Komponenten von Public Diplomacy wie Kulturdiplomatie, internationalem Austausch und Auslandsmedien. Weitere Aufsätze beschäftigen sich mit der Rolle von Soft Power in den Außenbeziehungen und der Abgrenzung zu Smart und Hard Power. Teil zwei des Schwerpunkthefts thematisiert die Instrumente von Public Diplomacy wie Nation Branding, neue Technologien des Auslandsrundfunks sowie Austauschprogramme. Teil drei enthält Fallstudien zur Public Diplomacy in Kuba, Venezuela und China. Darüber hinaus wird der Zusammenhang von internationalen Austauschmaßnahmen und dem USA-Bild im Ausland diskutiert. Ein sehr leserfreundlicher vierter Teil fasst strukturiert die einzelnen Aufsätze zusammen.

Public Diplomacy in a Changing World. Hrsg. von Geoffrey Cowan, Nicholas J. Cull, Sage, Thousand Oaks/Cal., 2008. 317 Seiten.



Ähnliche Artikel

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Bücher)

Buenos Aires und Berlin

von Renate Heugel

1857 unterzeichneten Argentinien und Deutschland (bzw. Preußen) einen Freundschaftsvertrag. Die bilateralen Beziehungen der beiden Länder basieren bis heute auf...

mehr


Das Deutsche in der Welt (Bücher)

Schlecht geschiedene Ehen

von Gudrun Czekalla

Neue wissenschaftliche Arbeiten untersuchen die Beziehungen von Ländern anhand ihrer Außenkulturpolitik. Eine Übersicht

mehr


Großbritannien (Bücher)

Politische Stiftungen

von Gudrun Czekalla

Instrument oder Akteur der Außenpolitik, Nichtregierungsorganisation oder Parteiinstitut – worum handelt es sich bei den parteinahen politischen Stiftungen? Die...

mehr


Neuland (Theorie)

Kein Index ist perfekt

von Jonathan McClory

Viele Faktoren bestimmen die Außenwahrnehmung eines Landes. Seit langem versuchen Staaten mit Soft Power ihr Image im Ausland zu verbessern. Doch kann man das Bild eines Landes überhaupt messbar beeinflussen?

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Bücher)

Public Diplomacy und 9/11

von Renate Heugel

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und der Reaktion der USA auf sie kam es zu einer globalen Debatte über die Bedeutung von Public Diplomacy

mehr


Ganz oben. Die nordischen Länder (Pressespiegel)

Imageberaterin dankt ab

Karen Hughes, Bush-Vertraute und Undersecretary of Public Diplomacy, tritt zurück.

mehr