Public Diplomacy

von Gudrun Czekalla

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Ausgabe III/2009)


Die vorliegende Ausgabe der Zeitschrift The Annals, die von der American Academy of Political and Social Science an der University of Pennsylvania herausgegeben wird, widmet sich ausschließlich der Public Diplomacy. Teil eins diskutiert theoretische Aspekte des Themas und enthält Beiträge zu sozialwissenschaftlichen Konzepten, Modellen und Methoden sowie zu Komponenten von Public Diplomacy wie Kulturdiplomatie, internationalem Austausch und Auslandsmedien. Weitere Aufsätze beschäftigen sich mit der Rolle von Soft Power in den Außenbeziehungen und der Abgrenzung zu Smart und Hard Power. Teil zwei des Schwerpunkthefts thematisiert die Instrumente von Public Diplomacy wie Nation Branding, neue Technologien des Auslandsrundfunks sowie Austauschprogramme. Teil drei enthält Fallstudien zur Public Diplomacy in Kuba, Venezuela und China. Darüber hinaus wird der Zusammenhang von internationalen Austauschmaßnahmen und dem USA-Bild im Ausland diskutiert. Ein sehr leserfreundlicher vierter Teil fasst strukturiert die einzelnen Aufsätze zusammen.

Public Diplomacy in a Changing World. Hrsg. von Geoffrey Cowan, Nicholas J. Cull, Sage, Thousand Oaks/Cal., 2008. 317 Seiten.



Ähnliche Artikel

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Bücher)

Cultural Diplomacy

von Renate Heugel

Der von Jessica C. E. Gienow-Hecht und Mark C. Donfried herausgegebene Band beleuchtet verschiedene Aspekte der Cultural Diplomacy

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Bücher)

Public Diplomacy

von Gudrun Czekalla

Wodurch unterscheiden sich Propaganda, Nation-Branding, Kulturbeziehungen und Public Diplomacy? Wie sieht die Praxis der außenpolitischen Öffentlichkeitsarbeit ...

mehr


Was bleibt? (Theorie)

Digitale Staatskunst

von Jon Worth

Hollywood, Demokratie, Freiheit - das waren einst Exportschlager der Public Diplomacy. Wie aber wandelt sich der Kommunikationsstil der Regierungen mit der zunehmende Vernetzung der Bürger?

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Geschichte der Außenpolitik

von Joachim Staron

Das Deutsche Ausland-Institut (DAI) in Stuttgart habe sich in den Jahren zwischen 1933 und 1945 jeglicher politischer Einflussnahme enthalten und sei in keinerl...

mehr


Une Grande Nation (Praxis)

Auf Immer Wiedersehen

von Kai Schnier

Seit 25 Jahren bildet das Auswärtige Amt nicht nur den eigenen Nachwuchs, sondern auch angehende Botschafter und Diplomaten aus dem Ausland weiter

mehr


Das Deutsche in der Welt (Bücher)

Public Diplomacy der USA

von Renate Heugel

Befürworter einer US-amerikanischen Public Diplomacy haben es oft schwer, sich Gehör zu verschaffen. Im Zweifelsfall vertrauen die USA eher ihrer militärischen ...

mehr