Bilaterale Kulturbeziehungen

von Gudrun Czekalla

Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Ausgabe III/2008)


Die Ziele, die die französische Besatzungsmacht in Deutschland verfolgte und welchen Stellenwert die Jugendpolitik dabei hatte, untersucht Jacqueline Plum. Sie legt den Schwerpunkt auf den außerschulischen Bereich und zeigt, welche Rolle die privaten Akteure dabei spielten und welch große Bedeutung sie hatten. Neben den Volkshochschulen und deren Anteil an der Jugendbildung untersucht die Autorin private Organisationen wie das Bureau International de Liaison et de Documentation, das Comité Français d’Echanges avec l’Allemagne Nouvelle und das Deutsch-Französische Institut in Ludwigsburg. Sie beschreibt die französische Besatzungspolitik gegenüber Jugendbewegungen wie den Pfadfindern, den Naturfreunden, den konfessionellen Gruppierungen und den politischen Jugendorganisationen. Ein besonderes Augenmerk richtet die Autorin auf die Funktion des Elysée-Vertrags und des Deutsch-Französischen Jugendwerks für die „rééducation“ der Deutschen und für den bilateralen Jugendaustausch. In ihrer Dissertation weist sie nach, dass die Jugendpolitik einen eigenen Strang innerhalb der französischen Kulturpolitik bildete und sich deutlich von der sonst üblichen „Prestigepolitik“ absetzte.

Französische Kulturpolitik in Deutschland 1945-1955. Jacqueline Plum. Wiesbaden: D.Univ.-Verl., 2007. XII, 347 Seiten.



Ähnliche Artikel

Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

Unregierbar

von Josué Kanabo

Warum der schwache Staat eines der größten Probleme des Landes ist

mehr


Frauen, wie geht's? (In Europa)

Abgestempelt

von Abbas Khider

Warum ein deutscher Pass das Leben in Deutschland nicht unbedingt leichter macht – im Ausland aber schon

mehr


Helden (Was anderswo ganz anders ist)

Das normannische Loch

von Bruno Massot

In Frankreich ist das Essen ja immer ein großes Thema. Ich komme aus Caen in der Normandie, auch dort genießt man gerne mehrere Gänge. Bei festlichen Mahlzeiten auf Hochzeiten und Feiern gibt es die Tradition des „Trou Normand", des normannischen Lochs 

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Pressespiegel)

Abrupter Abgang

Bundespräsident Horst Köhler tritt nach Kritik an einem Interview zurück

mehr


Körper (Bücher)

Deutsch-französische Schlüsselbegriffe

von Gudrun Czekalla

Während die Franzosen von „jumelage“, „amitié“ und dem „couple franco-allemand“ sprechen, benutzen Deutsche sehr viel nüchternere Wörter wie Städtepartnerschaft...

mehr


Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten (Essay)

Volle Kraft voraus

von Shada Islam

Deutsche Politiker sprechen sich für eine stärkere Beteiligung an militärischen Einsätzen im ausland aus. deutschlands Partner erwarten schon länger ein stärkeres deutsches Engagement

mehr