Kunstaustausch

von Gudrun Czekalla

Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Ausgabe III/2008)


Seit 1963 hat das Berliner Künstlerprogramm des DAAD mehr als 1.000 renommierte internationale Künstler aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Film und Literatur in die Stadt geholt. Für ein Jahr hatten die Stipendiaten die Möglichkeit, ohne akademische Zwänge und Verpflichtungen im Berliner „Freihafen der Künste“, wie György Konrad es formulierte, zu arbeiten und Kontakte zu knüpfen. Sie setzten sich mit Berlin als Kulturmetropole und als Schauplatz deutscher Geschichte, von der „Frontstadt“ des Kalten Krieges bis zur Bundeshauptstadt in der Nachwendezeit, auseinander. Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung Brandenburger Tor und dem Literarischen Colloquium Berlin realisiert wurde, zeigt eine Auswahl der Berlin-bezogenen Arbeiten, die in den letzten 40 Jahren entstanden sind und die die künstlerische Bedeutung des Programms als Plattform des interkulturellen Austauschs sowohl für die Künstler als auch für die Stadt Berlin eindrucksvoll belegen. Begleitet wurde die Ausstellung von einer Schriftstellerkonferenz. Der Katalog dokumentiert neben den Kunstwerken eine Auswahl literarischer Essays dieser Konferenz.

Beyond the wall. Berlin – Freihafen der Künste. Hrsg. von Monika Grütters, Jeanette Alvarado. Berlin: Nikolai, 2007. 191 Seiten.



Ähnliche Artikel

Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Thema: Konsum)

Nicht mehr zum Anfassen

von Russell Belk

Welche Auswirkungen virtuelle Produkte in unterschiedlichen Kulturen haben

mehr


Frauen, wie geht's? (Bücher)

Internationale Kulturbeziehungen

von Gudrun Czekalla

Die Welterbeliste erhebt den Anspruch, ein differenziertes und ausgewogenes Bild des menschlichen Erbes in Kultur und Natur wiederzugeben. Doch wie repräsentati...

mehr


Das neue Italien (Theorie )

Die Schamschwelle sinkt

von Marianne Kneuer

Hier eine Beleidigung, da ein Shitstorm: Der Umgangston in politischen Diskussionen wird immer härter, sachliche Kritik ist out. Ist uns die Debattenkultur abhandengekommen?

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Bücher)

Deutschland – Afghanistan

von Gudrun Czekalla

Der Beginn der Kulturbeziehungen zwischen Deutschland und Afghanistan reicht bis in die 1920er-Jahre zurück. Die erste deutsche Oberrealschule wurde 1923 in Kab...

mehr


Russland (Bücher)

Grundsatzfragen

von Juliane Pfordte

Die neue Auflage des Handbuchs „Kultur und Außenpolitik“ ist erschienen

mehr


Iraner erzählen von Iran (Editorial )

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr