Digitaler Draht zu Gott

Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Ausgabe III/2008)


Immer mehr Amerikaner suchen göttlichen Beistand im Internet. Über 23 Millionen Menschen besuchten im Februar 2008 nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens ComScore religiöse Internetseiten. Bei facebook.com gibt es über 500 Gebetsgruppen, bei myspace.com 1.000. Auf GodTube.com, das nach eigenen Angaben fast 320.000 Mitglieder hat, können Videos angesehen und virtuelle Kerzen angezündet werden.
 



Ähnliche Artikel

Neuland (Thema: Flucht)

Die schweigende Supermacht

von Michael Ignatieff

In der Flüchtlingsfrage lassen die Vereinigten Staaten Europa im Stich. Dabei wäre es in ihrem eigenen Interesse zu handeln

mehr


Das Deutsche in der Welt (Die Welt von morgen)

Anspruch auf Highspeed

Eine Kurznachricht aus Finnland

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Bücher)

Die Bedeutung der Außenkulturpolitik

von Gudrun Czekalla

Warum halten Staaten es für sinnvoll, die eigene Kultur im Ausland bekannt zu machen und sie für außenpolitische Zwecke einzusetzen?

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

„Warum sollte ich euch wählen?“

ein Gespräch mit Mary C. Joyce

Mary C. Joyce erklärt, wie mit Neuen Medien Wahlkämpfe gewonnen werden

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

„Wir fangen an, Fragen zu stellen“

ein Gespräch mit Weiwei Ai

Zwischen Zensur und neuer Freiheit: Demokratisiert sich China im Internet?

mehr


Breaking News

Die neue Medienwelt

illustriert von Nishant Choksi

Jeder, der Zugang zum Internet hat, kann Informationen senden und empfangen – und selbst entscheiden, was man glaubt. Die neuen Medien aus Sicht eines Illustrators: Eine Bildergalerie

mehr