Europa

von Gudrun Czekalla

Toleranz und ihre Grenzen (Ausgabe III/2007)


Zwei von drei Gesetzen der Europäischen Union greifen direkt in lokale Belange ein, und über 60 Prozent aller für Städte und Gemeinden wichtigen Gesetze entstehen auf EU-Ebene. Diese Zahlen verdeutlichen die heutige Bedeutung Europas für die Kommunen. Anliegen der Herausgeber ist es daher, praktische Information zur Europafähigkeit der Kommunen und konkrete Hilfestellung beim Aufbau von Europakompetenz zu liefern. Die Autoren informieren über die Positionierung der kommunalen Ebene innerhalb der Europäischen Union sowie die Auswirkungen der europäischen Politik auf einzelne Bereiche der lokalen Ebene.

Darüber hinaus untersuchen sie die Bedeutung der europäischen Kommunikationspolitik aus kommunaler Sicht. Beispiele aus der Praxis berichten über die Europaarbeit der Städte Köln und Düsseldorf und des Rhein-Kreises Neuss und geben Hilfestellung für die Antragstellung und Durchführung von Projekten im Rahmen europäischer Förderprogramme. Ein weiteres Kapitel widmet sich der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sowie Städtekooperationen und -partnerschaften. Einen Blick über die deutsche Grenze bieten die Aufsätze zur kommunalen Verwaltung Frankreichs, Polens und Tschechiens und deren Verhältnis zur Europäischen Union.

Europafähigkeit der Kommunen. Die lokale Ebene in der Europäischen Union. Hrsg. von Ulrich von Alemann, Claudia Münch. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2006. 505 Seiten.



Ähnliche Artikel