Interkulturelle Kommunikation

von Gudrun Czekalla

Toleranz und ihre Grenzen (Ausgabe III/2007)


Boomende Metropolen wie Dubai stehen nicht nur bei westeuropäischen Touristen hoch im Kurs. Auch die Wirtschaft hat entdeckt, dass der arabische Raum deutschen Unternehmen große Chancen bietet: Produkte, Technologien und Know-how aus Deutschland genießen in den arabischen Ländern großes Ansehen. Doch sind für ein Engagement im arabischen Raum nicht nur ökonomische Fertigkeiten von Belang. Der geschäftliche Erfolg hängt stark von Kenntnissen der arabischen Geschäftskultur und ihren kulturellen Rahmenbedingungen ab.

Der Leitfaden von Kratochwil möchte Tipps und Tricks aus der Praxis bieten, um Geschäftsleuten zu helfen, gängige Fehler zu vermeiden, ihre Handlungskompetenz zu erweitern und ihre Geschäftskontakte in der arabischen Welt erfolgreich zu führen. Die einzelnen Kapitel beschäftigen sich unter anderem mit der Geschichte der arabischen Handelstradition, mit unterschiedlichen Kulturstandards, mit Wegen zur erfolgreichen Geschäftsanbahnung, mit der arabischen Kommunikationskultur und mit Strategien des Konfliktmanagements. Im Anhang finden sich Kurzporträts der einzelnen arabischen Länder und weiterführende Literatur zum Thema.

Business-Knigge: Arabische Welt. Erfolgreich kommunizieren mit arabischen Geschäftspartnern. Gabi Kratochwil. Zürich: Orell Füssli Verlag, 2007. 224 Seiten.



Ähnliche Artikel

Kauf ich. Ein Heft über Konsum (In Europa)

Nicht angebissen

von Þórarinn Eldjárn

Die Isländer wollen nun doch nicht mehr in die EU. Vor allem fürchten sie den Verlust ihrer Fischgründe

mehr


Brasilien: alles drin (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben (Theorie)

„Oberflächliche Eindrücke“

von Roald Maliangkay

Wie mächtig ist Kultur? Welche Rolle spielt Kultur in den internationalen Beziehungen? Bestimmen nicht doch eher wirtschaftliche Macht und politische Stärke die Außenwahrnehmung einer Nation?

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Weltreport)

Heimatdesign

von Gudrun M. König

Weltweit tragen alle die gleiche Mode. Gleichzeitig wollen immer mehr Menschen mit ihrer Kleidung zeigen, woher sie kommen

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Lexikalisches

von Claudia Kotte

Frankreich kompakt: Das 2006 in zweiter Auflage erschienene Frankreich-Lexikon von Bernhard Schmidt u.a. liefert in über 600 Artikeln umfassende Hintergrundinfo...

mehr


Menschen von morgen (In Europa)

Ethik und Wirtschaft

von Jenny Friedrich-Freksa

Die Idee war gut: Im September 2008, kurz vor Ausbruch der Finanzkrise, lud das Goethe-Institut Kopenhagen zusammen mit der Copenhagen Business School zu einer internationalen Konferenz zum Thema Ethik und Wirtschaft ein

mehr