Public Diplomacy

Gudrun Czekalla

Was vom Krieg übrig bleibt (Ausgabe I/2007)


Seit über 60 Jahren bemüht sich die amerikanische public diplomacy mit wechselndem Erfolg, die arabische öffentliche Meinung zu erreichen. Mit welchen Maßnahmen dies in der Vergangenheit geschah und welche Herausforderungen sich in der Zukunft stellen, beschreibt der Autor, ein ehemaliger Diplomat und Botschafter im Nahen Osten, im vorliegenden Buch. Er grenzt die public diplomacy, die sich durch Glaubwürdigkeit und die Nutzung öffentlicher Kommunikationsmittel auszeichnet, von der Propaganda ab und nennt maßgebliche Ziele der amerikanischen Kulturdiplomatie. Sie soll die amerikanische Außenpolitik gegenüber der ausländischen Öffentlichkeit erklären, ein faires und ausgewogenes Bild der amerikanischen Kultur und Gesellschaft zeichnen, das gegenseitige Verständnis zwischen den Staaten fördern und amerikanische Politiker bei der Einschätzung ausländischer Interessen beraten. 
 

American Encounters with Arabs.The “soft power” of U.S. public diplomacy in the Middle East. William A. Rugh. Westport, CT.: Praeger Security International, 2006. 220 Seiten.
 
 Alle Titel sind in der Bibliothek des ifa ausleihbar.
 www.ifa.de/b/index.htm
 

 



Ähnliche Artikel

Unterwegs. Wie wir reisen (Bücher)

Auswärtige Kulturpolitik

Gudrun Czekalla

Das weitgespannte Netz, mit dem die Bundesrepublik Deutschland Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) betreit, besteht aus 226 Botschaften, 128 Goethe-In... mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Hochschule)

Kritisches Denken lernen

William Billows

Die amerikanische Außenpolitik hat im Nahen Osten mit Imageproblemen zu kämpfen. Im Gegensatz dazu spielen die American Universities in der Region eine positive Rolle

mehr


Neuland (Themenschwerpunkt)

Die schweigende Supermacht

Michael Ignatieff

In der Flüchtlingsfrage lassen die Vereinigten Staaten Europa im Stich. Dabei wäre es in ihrem eigenen Interesse zu handeln von Michael Ignatieff

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Forum)

"Europa profitiert"

Roland Benedikter

 

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Anti-Amerikanismus

Gudrun Czekalla

Warum ist das Ansehen der Vereinigten Staaten von Amerika in der Welt so dramatisch gesunken? Was lässt den Antiamerikanismus in vielen Ländern anwachsen? Warum... mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Themenschwerpunkt)

Urlaubskinder

Haji Jabir

Wie Saudi-Araber im Ausland Ferien von ihren strengen gesellschaftlichen Regeln genießen

mehr