Europäische Kulturpolitik

von Renate Heugel

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)


Europäische Kulturpolitik gewann mit den Verträgen von Maastricht, spätestens aber seit dem Vertrag von Lissabon 2009 zunehmend an Bedeutung. Perspektiven einer Kulturpolitik in Europa rückten seither stärker in das Blickfeld auch nationalstaatlicher Interessen. Anhand von über 60 einschlägigen Dokumenten stellt Olaf Schwencke die Entwicklung europäischer Kulturpolitik in einen historischen Zusammenhang und zeichnet den Weg Europas von einer politischen Idee im Zeitalter der Aufklärung bis hin zur Charta der Grundrechte der Europäischen Union im Jahr 2009. Die verschiedenen Kapitel widmen sich den einzelnen Entwicklungsstufen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. So befasst sich der erste Teil des Buches mit der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 und der Gründung des Europarats. Im weiteren Verlauf werden die in den folgenden Jahrzehnten verfassten Deklarationen und Verträge vorgestellt und auf diese Weise der Verlauf der europäischen Kulturpolitik veranschaulicht. Parallel dazu behandeln einzelne Kapitel Themen wie die Entwicklung der europäischen Regionen, den Minderheitenschutz oder die Kulturhauptstädte Europas. Der letzte Teil des Buches diskutiert die Wertebegriffe der Europäischen Union.

Das Europa der Kulturen – Kulturpolitik in Europa. Dokumente, Analysen und Perspektiven – von den Anfängen bis zum Vertrag von Lissabon. Von Olaf Schwencke. Klartext, Essen, 2010. 432 Seiten.



Ähnliche Artikel

Good Morning America. Ein Land wacht auf (In Europa)

„Das Mittelmeer: ein Friedhof“

ein Gespräch mit Flavio Di Giacomo

Vor Europas Küsten ertrinken massenhaft Migranten. Ein Gespräch mit Flavio Di Giacomo, Mitarbeiter der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in Rom, über Leichen an Urlaubsstränden

mehr


Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit (Praxis )

Menschen in die Aktion integrieren

von Patricia Pahlke

Künstler greifen oft zu drastischen Mitteln, um auf Missstände hinzuweisen. Können sie damit etwas bewegen? Und muss Kunst überhaupt politisch sein?

mehr


Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Praxis)

Eigenen Überzeugungen gerecht werden

von Nader Hashemi

Wie können in der arabischen Welt stabile Staaten entstehen? Wie wird man den eigenen Werten gerecht – im Westen und in den islamischen Ländern?

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Bücher)

Kultur und globale Entwicklung

von Renate Heugel

In der Praxis der internationalen Zusammenarbeit beeinflussen sich Kultur und globale Entwicklung wechselseitig. Dabei bilden sämtliche Aspekte der Kultur einen...

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Forum)

„Diplomatie der Öffentlichkeit“

von Peter van Ham

Was kann Public Diplomacy?

mehr


Raum für Experimente (Ich bin dafür, dass ...)

... die Europäer weiterstreiten

von Shada Islam

Ein amerikanischer Wissenschaftler hielt kürzlich in Berlin auf einer Konferenz eine enthusiastische Rede zur Verteidigung der Europäischen Union. Die EU wäre stärker, als sie ahne. Doch dann machte er alles wieder zunichte, indem er hinzufügte: »Die EU ist ganz schön langweilig.« Wirklich? Langweilig? 

mehr