Osteuropa in Wissenschaft und Politik

von Renate Heugel

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)


Thekla Kleindienst untersucht die Entwicklung der Osteuropaforschung mit Blick auf politische Institutionen, insbesondere auf die sie fördernen Bundes- und Landesministerien. Wie gestaltet sich das Verhältnis von agierenden und fordernden Kräften in der Politik und reagierenden Kräften in der Forschung unter dem Einfluss außen- und innenpolitischer Entwicklungen? Wodurch entstehen die sich stets wiederholenden Verständigungsschwierigkeiten zwischen Osteuropaforschung und Politik? Diese und andere Fragen versucht Thekla Kleindienst zu beantworten. Hierzu betrachtet sie zuerst Entstehung, Arbeitsweise und Ausrichtung verschiedener außeruniversitärer Ins-titute. Im Vordergrund stehen dabei die Wechselwirkungen von Forschung und Politik in der Zeit von nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die 1990er-Jahre. Unterschieden wird zwischen drei Phasen: dem Aufbau der Osteuropaforschung in den späten 1940er- und den 1950er-Jahren im Zeichen des Kalten Krieges, dem Wandel durch die neue Ostpolitik in der Ära Willy Brandts sowie dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems in den 1990er-Jahren und den sich ergebenden Veränderungen für die Osteuropaforschung.

Die Entwicklung der bundesdeutschen Osteuropaforschung im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Politik. Von Thekla Kleindienst. Herder-Institut, Marburg, 2009. 434 Seiten.



Ähnliche Artikel

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Bücher)

Hässliche Teutonen

von Renate Heugel

Andrea Hindrichs untersucht erstmals umfassend die deutsche Auswärtige Kulturpolitik in Italien in den ersten beiden Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg. Nac...

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Bücher)

Auswärtige Kulturpolitik

von Gudrun Czekalla

Das weitgespannte Netz, mit dem die Bundesrepublik Deutschland Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) betreit, besteht aus 226 Botschaften, 128 Goethe-In...

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Essay)

Die Mega-Diplomatie

von Parag Khanna

Traditionelle Modelle der Außenpolitik haben ausgedient. Gegen die Krisen unserer Zeit helfen nur breite internationale Allianzen aus Staaten, Unternehmen, religiösen Gruppen und Bürgern

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Public Diplomacy

von Gudrun Czekalla

Seit über 60 Jahren bemüht sich die amerikanische public diplomacy mit wechselndem Erfolg, die arabische öffentliche Meinung zu erreichen. Mit welchen Maßnahmen...

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Hochschule)

Kritisches Denken lernen

von William Billows

Die amerikanische Außenpolitik hat im Nahen Osten mit Imageproblemen zu kämpfen. Im Gegensatz dazu spielen die American Universities in der Region eine positive Rolle

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Chinas Außenpolitik

Gudrun Czekalla

Chinas Aufstieg zur Supermacht im 21. Jahrhundert wird meist an seiner wirtschaftlichen und politischen Entwicklung festgemacht. Die außenkulturpolitische Dimen... mehr