Mutters Sprache

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)


Seit einem halben Jahr engagiert sich Fadia Hallak als „Stadtteilmutter“ im Berliner Bezirk Neukölln. Das Konzept des Projekts „Stadtteilmütter“ sieht vor, dass Frauen, die selbst Mütter und nicht deutscher Herkunft sind, in einer Schulung zu Themen wie Spracherziehung der Kinder, gesunder Ernährung oder dem deutschen Schulsystem ausgebildet werden. Mit ihrem neuen Wissen sprechen sie dann andere Mütter an und versuchen dieses in regelmäßigen Treffen an sie weiterzugeben. Der Vorteil liegt auf der Hand: Durch die ähnlichen Biografien der Frauen entsteht schnell ein Vertrauen, das ein Sozialarbeiter nur sehr langsam aufbauen kann. Doch auch die Stadtteilmütter selbst profitieren von ihrer Aufgabe, viele von ihnen arbeiten das erste Mal in ihrem Leben außer Haus. Und die Arbeit zeigt Erfolge: „Ich habe einer Mutter erzählt, sie solle einen Sprachkurs besuchen. Seitdem sie die Sprache kann, verlässt sie auch allein das Haus, um die Kinder abzuholen“, erzählt Fadia Hallak und lacht. Man merkt ihr die Freude, mit der sie ihrer Arbeit als Stadtteilmutter nachgeht, deutlich an.



Ähnliche Artikel

Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Bücher)

Kunstaustausch

von Gudrun Czekalla

Seit 1963 hat das Berliner Künstlerprogramm des DAAD mehr als 1.000 renommierte internationale Künstler aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Film und Literatu...

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Essay)

Die Mega-Diplomatie

von Parag Khanna

Traditionelle Modelle der Außenpolitik haben ausgedient. Gegen die Krisen unserer Zeit helfen nur breite internationale Allianzen aus Staaten, Unternehmen, religiösen Gruppen und Bürgern

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Wissenschaft

von Gudrun Czekalla

Was braucht es zur Gründung eines erfolgreichen Wissenschaftskollegs? Einen visionären Politiker, begeisterungsfähige Beamte, engagierte Fürsprecher, ein geeign...

mehr


Das Deutsche in der Welt (Praxis)

„Machtpolitik und Marketing“

von Linda Polman

Welche Interessen Vertreten NGOs?

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Weltreport)

Morgendlicher Appell und Nationalhymne

von Jan Weber

Beim Schüleraustausch zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten erleben Schülerinnen und Schüler für einen Monat Abu Dhabi und Berlin

mehr


Was bleibt? (Thema: Erinnerungen )

Im Staub der Metropolen

von Bora Ćosić

Über Städte, die sich ständig verändern – und jene, die bleiben, wie wir sie in Erinnerung haben

mehr