Australien: Ureinwohner gründen Partei

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)


Die Aborigines in Australien haben eine eigene Partei gegründet. Unter dem Namen „First Nations“ will man möglichst bald zu Regional- und Parlamentswahlen antreten. Kernpunkte der Politik sind die Anerkennung von Landrechten und Verbesserung des Lebensstandards. Seit 40.000 Jahren leben Aborigines in Australien und stellen heute 2,5 Prozent der Bevölkerung.



Ähnliche Artikel

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Die Welt von morgen)

Australien: Von der Sonne profitieren

Australien will die größte Solaranlage der Welt bauen.Die Kosten für das Projekt im Bundesstaat Victoria liegen bei umgerechnet 800 Millionen Euro. Die Anlage w... mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Die Welt von morgen)

Australien: Ernteschutz

Australien hat eine neue Technik gegen seine Heuschreckenplagen entwickelt. Weil die Bauern des Landes bislang präventiv enorme Mengen an Pestiziden versprühten... mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen

Passanten und Projektionen

Scott McQuire

Wie Künstler Großbildschirme in Metropolen bespielen und vernetzen

mehr


Großbritannien (Themenschwerpunkt)

Britain, Goodbye

David Carter

Einst Vorbild, heute Auslaufmodell: Was Australier über Großbritannien denken

mehr


Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Die Welt von morgen)

Australien: Aus für die Klimasteuer

Der australische Senat hat die CO2-Abgabe für Unternehmen abgeschafft. Mit einer knappen Mehrheit votierten die Abgeordneten gegen die Klimaschutzsteuer, die er... mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Top Ten)

Die Menschen, denen Australier vertrauen

1 Charlie Teo (Hirnchirurg)

2 Fiona Wood (Plastische Chirurgin)

3 Ian Fazer (Krebsforscher)

4 Chris Riley (Gründer der Obdachlosenhilfsorganisation „Youth Off The...
mehr