Ureinwohner gründen Partei

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)


Die Aborigines in Australien haben eine eigene Partei gegründet. Unter dem Namen „First Nations“ will man möglichst bald zu Regional- und Parlamentswahlen antreten. Kernpunkte der Politik sind die Anerkennung von Landrechten und Verbesserung des Lebensstandards. Seit 40.000 Jahren leben Aborigines in Australien und stellen heute 2,5 Prozent der Bevölkerung.



Ähnliche Artikel

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Weltreport)

Passanten und Projektionen

von Scott McQuire

Wie Künstler Großbildschirme in Metropolen bespielen und vernetzen

mehr


Neuland (Weltreport)

„Zeig's mir!“

von Fabian Ebeling

Ein Australier und ein Engländer gehen nach Nairobi, um dort mit Schülern ein Magazin herzustellen. Was die Kinder beim Zeitungsmachen lernen, erklären Harrison Thane und Tom Grass

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Die Welt von morgen)

Metropole für Aborigines

Eine Kurznachricht aus Australien

mehr


Großbritannien (Thema: Großbritannien)

Britain, Goodbye

von David Carter

Einst Vorbild, heute Auslaufmodell: Was Australier über Großbritannien denken

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Die Welt von morgen)

Heißer als 50 Grad

Eine Kurznachricht aus Australien

mehr


Russland (Thema: Russland )

Lernen mit Blick auf Lenin

von Johanna Nimrich

Ein Besuch in der kommunistischen Parteischule von Omsk, Sibirien

mehr