Großstädter werden Bauern

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)


Präsident Hugo Chavéz hat die Bürger Venezuelas aufgefordert, Balkone und Dachterrassen in Äcker umzuwandeln. Im Dezember 2010 hatten Überschwemmungen viele landwirtschaftliche Flächen vernichtet. 70 Prozent der Lebensmittel müssen deshalb importiert werden. Die Förderung „urbaner Landwirtschaft“ ist Teil eines neuen Regierungsplans, der die Versorgungslage verbessern soll. Hausherren, die ihre Dächer beackern wollen, können bei der Regierung finanzielle Unterstützung beantragen.



Ähnliche Artikel

Geht doch! Ein Männerheft (Thema: Männer)

Auswandern

Vier Männer erzählen, wie sie sich in der Fremde verändert haben

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Bücher)

Stratege und Schwerenöter

von Peter Burghardt

200 Jahre nach seinem Tod wird Simón Bolívar als Befreier Lateinamerikas mehr gefeiert denn je. Der Kulturwissenschaftler Norbert Rehrmann untersucht die Ikone in einer kritischen Biografie

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Wirtschaftswunder in der grünen Hölle

von Marvin Dürksen

Wie deutschstämmige Siedler in Paraguay erfolgreich Viehzucht betreiben

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Köpfe)

Die Seilbahn von Caracas

Als die Häuser der Armenviertel von Caracas 2003 für den Bau einer Verbindungsstraße zur Innenstadt zerstört werden sollten, luden der Architekt Alfredo Brillem...

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Die Welt von morgen)

Freiwillige Entwaffnung

Eine Kurznachricht aus Venezuela

mehr


Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit (Thema: Langsamkeit )

Gärten für alle

von Edward Mukiibi

In Afrika schließen sich Dörfer und Slow-Food-Aktivisten zusammen, um Monokulturen auf den Feldern Einhalt zu gebieten

mehr