Das Klima in der Hand

von Karola Klatt

Körper (Ausgabe II/2010)


Stellen Sie sich vor, Sie sind Klimadiplomat. „Nein!“, sagen Sie, doch nicht so ein Versager, der die ganze Menschheit mit ins Verderben reißt. Aber genau deshalb sollten Sie es einmal versuchen – im Kartenspiel wenigstens. Beim „Klimapoker“ werden Sie erleben, wie schwer es ist, Klimakonferenzen auszurichten. Zu groß ist die Differenz zwischen Verursachern und Leidtragenden der Erderwärmung. Da muss man im Kleinen Allianzen suchen und Länder an einen Tisch, sprich auf die Hand, bekommen, die vergleichbar sind beim CO2-Ausstoß, bei Unwetterschäden oder klimabedingten Todesopfern.

Selbst wenn man das geschafft hat, ist Einigung noch weit, denn es gibt Länder wie Armenien, Nicaragua oder Guyana, die wollen immer weiterverhandeln, deren Karten werden Sie einfach nicht los. Die besten Karten im Klimapoker gehören Ländern, die frei sind von jeglicher Schuld, weil sie kaum CO2 produzieren und gleichzeitig kaum klimabedingte Schäden und Opfer haben – zumindest bis jetzt. Der Tschad ist ein solches Land, wenn man dem Klima-Risiko-Index der Umweltorganisation Germanwatch, auf dem das Spiel basiert, glauben darf. Und ist es nicht schön, dass man mit dem armen Tschad fast sicher einen Stich machen kann? Das bringt einen aber nur wieder in die Situation, die nächste Klimakonferenz auf die Beine stellen zu müssen. 
 

Klimapoker, ein Spiel von Andrea Meyer, ist für 9,90 Euro über www.bewitched-spiele.de erhältlich.



Ähnliche Artikel

Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Thema: Konsum)

Dir kauf’ ich alles

von Erik Assadourian

Pudel brauchen keine Gummistiefel, Babys keine Einstein-CDs. Warum wir sie ihnen trotzdem kaufen

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Wie wir bleiben, was wir sind

von Mano Aghali

Obwohl wir Tuareg sesshaft werden, legen wir unsere Kultur nicht ab

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

„Bomb now, die later“

ein Interview mit Knut Krusewitz

Wie mit der Umwelt Krieg geführt wird und woran Menschen lange nach einem Waffenstillstand sterben. Ein Gespräch mit dem Umweltwissenschaftler und Friedensforscher Prof. Dr. Knut Krusewitz

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Thema: Wachstum)

Alle meine Ausreden

von Robert Gifford

Wenn sich so viele Menschen um die Umwelt sorgen, warum handeln sie dann nicht?

mehr


Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Die Welt von morgen)

Aus für die Klimasteuer

Eine Kurznachricht aus Australien

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Üben für den Hurrikan

von Ivan Sanchez Aldana

Was wir Kubaner tun, wenn ein Wirbelsturm naht

mehr