Auslandsstudium und Internet

von Renate Heugel

Körper (Ausgabe II/2010)


Studierende im Ausland nutzen elektronische Medien als „kommunikative Brücke“ in ihre Heimat. In welchem Maße und unter welchen Voraussetzungen wird das Internet als grenzüberschreitendes Medium verwendet? Und welche Rolle spielen Herkunft, Aufenthaltsort und Nutzungskontext der Studierenden dabei? Diese Fragen untersucht eine Studie, für die 2150 Studierende, davon etwa 500 ausländischer Herkunft, 2004 befragt wurden. Zwei Jahre später wurden die gleichen Fragen deutschen Studierenden im Ausland gestellt. Dabei entpuppt sich globale Kommunikation meist als lokal und translokal – also zwischen zwei lokalen Bereichen –, während die Nutzungsweisen in verschiedenen Kulturen ähnlich sind. Im Hinblick auf die Nutzung des Internets als globales Medium erweist sich der Slogan für „wandernde“ Menschen „think global – act translocal“ als treffend.

Think global – act local? Globale und translokale Internetnutzung ausländischer und deutscher Studierender. Von Amelie Duckwitz. Verlag Dr. Kovač, Hamburg, 2008. 322 Seiten.



Ähnliche Artikel

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

Es geht nicht mehr ohne

von John Adams Gasga Carreon

Jugendliche in Fidschi nutzen das Internet vielfältig, aber vorsichtiger, als manche Erwachsene glauben

mehr


Nonstop (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Essay)

Zeitenwende

von Jos de Mul

Wie die digitale Revolution unsere Wahrnehmung von Geschichte verändert

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Thema: Wachstum)

„Der Kapitalismus wird netter werden“

ein Interview mit Sulak Sivaraksa

Wenn wir lernen, so zu teilen wie die Armen, reicht es für alle. Ein Gespräch mit dem Soziologen Sulak Sivaraksa

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Thema: Toleranz)

Selbstverständnis

von Armin Pfahl-Traughber

Unser Umgang mit Migranten zeigt uns, wer wir sind

mehr


Körper (Bücher)

Migranten im Museum

von Renate Heugel

Wie Einwanderung in Museen dargestellt wird, gehört zur Inszenierung einer Nation: Wird ein Land „multikulturell“ oder als kulturelle Einheit vorgestellt? Musee...

mehr