Frankreich nach 1945

von Gudrun Czekalla

Körper (Ausgabe II/2010)


Während es vor dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland nur ein Französisches Kulturinstitut gab, entstand bereits kurz nach Kriegsende ein dichtes Netz an französischen Außenkulturinstituten, das so umfangreich wie in keinem anderen Land war. Welche historischen Hintergründe zu dieser aktiven „action culturel“ in Deutschland geführt haben, untersucht Margarete Mehdorn in der ersten umfassenden Darstellung zur Entwicklungsgeschichte der deutsch-französischen Gesellschaften in der Nachkriegszeit. In ihrer Dissertation beschreibt sie die Entstehung erster Verständigungsinitiativen und die Gründung der deutsch-französischen Gesellschaften. Sie analysiert, wie sich die französische Auswärtige Kulturpolitik in Deutschland entwickelt hat und welche Rolle die zivilgesellschaftlichen Initiativen in Form von deutsch-französischen Vereinen und Gesellschaften gespielt haben. Mehdorn zeigt auch die Unterschiede zwischen dem staatlichen Handeln auf französischer und dem bürgerschaftlichen Engagement auf deutscher Seite auf. Außerdem untersucht sie die Einflüsse, die das deutsch-französische Kulturabkommen und der Elysée-Vertrag auf die Kulturinstitute und die deutsch-französischen Gesellschaften hatten.

Französische Kultur in der Bundesrepublik Deutschland. Politische Konzepte und zivilgesellschaftliche Initiativen 1945–1970. Hrsg. von Margarete Mehdorn. Böhlau, Köln, 2009. 352 Seiten.



Ähnliche Artikel

Was bleibt? (Wie ich wurde, was ich bin)

Bewahrer der verlorenen Sprachen

von Petro Rychlo

Wie ich in Czernowitz die Literatur der Bukowina und die Gedichte von Paul Celan entdeckte

mehr


Rausch (Thema: Rausch )

Trink doch was, Fatuma!

von Fatuma Musa Afrah

Vom Feierabendbier bis zum Absacker – wie deutsche Trinkgewohnheiten auf andere wirken

mehr


Erde, wie geht's? (Thema: Klimawandel)

Gefahr vom Meeresgrund

von Maja Sojtaric

In der arktischen See lagern riesige Mengen des Treibhausgases Methan. Was geschieht, wenn sie freigesetzt werden?

mehr


Helden (Thema: Helden)

Der Onkel und die Physikerin

von Cem Sey

Recep Tayyip Erdoğan und Angela Merkel – zwei Staatsführer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine sieht sich gern als Held, die andere scheut den Superlativ

mehr


Was bleibt? (Thema: Erinnerungen )

Geschichte wird gemacht

von Peter Ulrich Weiß

Über die Rolle der Archivare in deutschen Institutionen

mehr


High. Ein Heft über Eliten (In Europa)

Kunst gegen das Vergessen

von Fabian Ebeling

Pilsen ist Kulturhauptstadt Europas 2015. Ein Land-Art-Projekt will helfen, die deutsch-tschechische Vergangenheit aufzuarbeiten

mehr