Frieden säen

Was vom Krieg übrig bleibt (Ausgabe I/2007)


Anne Itto-Leonardo ist die sudanesische Landwirtschaftsministerin. Agrarpolitik ist für sie der Schlüssel zum Frieden im Sudan, denn 80 Prozent der Bevölkerung sind Bauern. Neben ihrem offiziellen Amt engagiert sie sich auch ehrenamtlich: Sie berät Frauen in den Armenvierteln der Hauptstadt Karthum und hilft ihnen etwa bei Behördengängen und Schulgründungen. Zugleich ist sie Mitglied einer Kommission, welche die Umsetzung des Friedensvertrags überwacht. 
 



Ähnliche Artikel

Tabu (Ich bin dafür, dass ...)

... wir Chinas Politik in Afrika kritisieren

von Basma Abdel Aziz

Auf dem afrikanischen Kontinent kaufen chinesische Investoren massiv Infrastruktur auf. Ein Plädoyer für mehr Kritik

mehr


Innenleben. Ein Heft über Gefühle (Die Welt von morgen)

Kirchenverbot

Eine Kurznachricht aus dem Sudan

mehr


Körper (Bücher)

Moonwalk in Malawi

von Carmen Eller

In seinem Debütroman „Jive Talker“ beschreibt Samson Kambalu die Geburt eines Künstlers in Afrika

mehr


Körper (Kulturort)

Der Vulkan Momotombo in Nicaragua

von Gioconda Belli

Für Touristen ist der Vulkan Momotombo eines der bekanntesten Ausflugsziele Nicraguas. Die Schriftstellerin Gioconda Belli verbindet mit ihm jedoch eine ganz persönliche Geschichte

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Bücher)

Festung Afrika

von Thomas Hummitzsch

Der Literaturprofessor Abdourahman A. Waberi malt sich eine Welt aus, in der Afrika die führende Wirtschaftsmacht ist

mehr


Das neue Italien (Die Welt von morgen)

Drohnen liefern Medizin

Eine Kurznachricht aus Ruanda

mehr