Feindbilder

von Gudrun Czekalla

Treffen sich zwei. Westen und Islam (Ausgabe II/2009)


Inwieweit haben sich trotz aller Fortschritte in der europäischen Einigung Feindbilder in Europa erhalten? Wie kann man ihnen entgegenwirken? Welche Lehren lassen sich aus der Auflösung historischer Feindbilder ziehen? Diesen Fragen ging eine Konferenz nach, die das Ustinov-Institut am 2. und 3. April 2008 in Wien veranstaltete. Die Aufsätze informieren über die Entstehung, die Wirkungsweise und die psychische Funktion von Feindbildern und stellen den Einfluss von Migration auf Feindbilder und Fremdenfeindlichkeit dar. In länder- beziehungsweise regionalspezifischen Untersuchungen beleuchten die Autoren die nationalen Stereotypen zwischen Polen und Deutschen, die Auseinandersetzungen zwischen Flamen und Wallonen in Belgien, die konfliktreiche Situation im ehemaligen Jugoslawien und die Vorurteile in der gegenseitigen Wahrnehmung zwischen dem Westen und der islamisch geprägten Welt. In weiteren Beiträgen werden aber auch geglückte Beispiele für den Abbau von Feindbildern untersucht, wie beispielsweise das Ende der Erbfeindschaft zwischen Deutschland und Frankreich und zwischen Italien und Österreich.

Feindbilder in Europa. Analysen und Perspektiven. Hrsg. vom Sir-Peter-Ustinov-Institut Wien. Braumüller, Wien, 2008. 196 Seiten.



Ähnliche Artikel

Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Europäische Kulturpolitik

von Gudrun Czekalla

Im Frühjahr 2002 bat die Europäische Kulturstiftung eine Expertengruppe von Intellektuellen, Künstlern, Vertretern der Medien, Politik und Wirtschaft, die kultu...

mehr


Ich und die Technik (Theorie)

Viele Stimmen stärken

von Jerzy Pomianowski

Braucht Europa einen gemeinsamen Fernsehsender? Die europäischen Länder betreiben Auslandssender mit internationaler Reichweite. Reicht das, um eine gemeinsame Identität in Europa zu stiften und ein Gegengewicht zu Nachrichtenmonopolen, wie etwa in Russland, zu bieten?

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Weltreport)

Orte des Übergangs

von Valerio Vincenzo

Nur selten sind die Grenzen innerhalb Europas als solche erkennbar. Eine Bilderreihe macht sie sichtbar

mehr


Breaking News (In Europa)

Send: Briefe über Europa

von Annika Reich, Zeruya Shalev

Was soll bloß aus Europa werden? Ein Briefwechsel zwischen Annika Reich und Zeruya Shalev über Radikalisierung, Nationalismus und die bröckelnde Vision eines europäischen Kulturraums

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Fokus)

Meine Quelle

von Vougar Aslanov

Öl und Gas ziehen die Rohstoff-Player nach Usbekistan. Dort erwarten sie islamistische Bewegungen und das Regime Karimow

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

„Wer fit ist, hat weniger Probleme“

von Bettina Menne

Macht die Erwärmung die Europäer krank? Bettina Menne von der Weltgesundheitsorganisation über Hitzewellen, Tigermoskitos und Bio-Essen

mehr