Internationale Kulturbeziehungen

von Gudrun Czekalla

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Ausgabe II/2008)


Ursprünglich an der Peripherie Westberlins in unmittelbarer Nähe zur Mauer gelegen, steht die Kongresshalle heute in der neuen Mitte Berlins, im Zentrum der Macht. Welche Rolle spielt das Haus der Kulturen der Welt (HKW) heute im internationalen Kulturaustausch und in den aktuellen Debatten? Wie ist es mit dem kulturellen Wandel in einer zunehmend globalisierten Welt seit 1989 umgegangen? Neben diesen Fragen untersuchen deutsche und internationale Architekturhistoriker, Journalisten und Sozialwissenschaftler die Bedeutung der Berliner Kongresshalle von den Jahren des Kalten Krieges bis heute und gehen auf die politischen Ziele ein, die mit diesem Symbol der deutsch-amerikanischen Freundschaft verbunden waren. Sie beschreiben das Leben des Architekten Hugh Stubbins, eines Gropius-Schülers, und schildern die deutsch-amerikanischen Konflikte, die beim Bau der Halle auftraten und die nicht zuletzt kulturelle Ursachen hatten. Zahlreiche Bilder illustrieren den Band.

The House. The Cultures. The World. Fifty years: from the Congress Hall to the House of World Cultures. Hrsg. von Bernd M. Scherer. Nicolai Verlag, Berlin, 2007. 191 Seiten.



Ähnliche Artikel

Eine Geschichte geht um die Welt (Theorie)

Tragische Helden

von Preti Taneja

Großbritannien gehörte zwischenzeitlich zu den Epizentren der Corona-Pandemie. Die Krise offenbart einen latenten Rassismus gegenüber Gesundheitskräften mit Migrationshintergrund

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Thema: Erfindungen)

Der Bürgerhaushalt

von Giovanni Allegretti

Viele wirtschaften besser: Wie Städte und Kommunen sich verändern, wenn Bürger über öffentliche Ausgaben entscheiden dürfen

mehr


Unter der Erde (Thema: Unter der Erde)

„Ich fragte: Wo wohnst du?“

Ein Interview mit Sim Chi Yin

In Peking wohnen Menschen mit wenig Einkommen in Kellern unter der Stadt. Die Fotografin Sim Chi Yin hat einige von ihnen in ihrer Arbeit „The Rat Tribe“, die wir auf den folgenden Seiten zeigen, porträtiert. Ein Gespräch

mehr


Am Mittelmeer. Menschen auf neuen Wegen (Ein Haus ...)

... in den USA

von Stephanie Kirchner

Voller Durchblick

mehr


Unter der Erde (Umfrage)

82 % der jungen Kapverdier sind von der Demokratie enttäuscht

kommentiert von Brígida Morais

Auf den kapverdischen Inseln sind viele Menschen im Alter von 18 bis 35 Jahren mit der Demokratie unzufrieden. Dieser Vertauensverlust in das politische System ...

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

Vertreibung aus dem Bücherparadies

von Andrea Rapp

Buch oder Digitalisat: Wie bewahren wir unser kulturelles Erbe?

mehr