Interkulturelle Kompetenz

von Gudrun Czekalla

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Ausgabe II/2008)


Wie sieht eine erfolgreiche interkulturelle Kultur- und Bildungsarbeit aus? Wie kann man das interkulturelle Profil von Bibliotheken, Museen, Jugendkulturzentren, Musik- und Kunstschulen schärfen? Diesen Fragen ging ein Projekt der Kulturpolitischen Gesellschaft von 2004 bis 2006 nach. Die Ergebnisse werden im vorliegenden Band vorgestellt. Um den Anteil von Kunst und Kultur am Integrationsprozess von Migranten zu untersuchen, wurden Befragungen in kommunalen Kultur- und Jugendämtern sowie staatlichen Schulämtern durchgeführt. Auf der Basis der so gewonnenen Einblicke konnten Vorschläge zur Verbesserung der interkulturellen Jugendarbeit abgeleitet werden. Darüber hinaus behandeln die Aufsätze der Wissenschaftler und Praktiker die Interkultur in einzelnen Städten wie Nürnberg, Stuttgart, Berlin-Neukölln und Erfurt. Die interkulturellen Positionen der Religionsgemeinschaften, Wohlfahrts- und Kulturverbände sowie der Migrantenorganisationen sind weitere Themen des Buchs. Einen Blick über die Grenzen ermöglichen die Darstellungen erfolgreicher interkultureller Arbeit in der Schweiz, Dänemark, den Niederlanden, Italien, Polen und Frankreich.

Beheimatung durch Kultur. Kulturorte als Lernorte interkultureller Kompetenz. Klartext-Verlag, Essen, 2007. 397 Seiten.



Ähnliche Artikel

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Kulturort)

Die Graffiti im belgischen Doel

von Brian Waterschoot

Nicht das Atomkraftwerk am Rande von Doel ist die größte Bedrohung für den kleinen Ort, sondern der nahe gelegene Antwerpener Hafen

mehr


Großbritannien (Weltreport)

„Misstrauen kostet Zeit und Geld“

ein Gespräch mit Elias Jammal

Ein Gespräch mit dem Kulturwissenschaftler über interkulturelle Kompetenz im Umgang mit arabischen Geschäftspartnern

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Lexikalisches

von Claudia Kotte

Frankreich kompakt: Das 2006 in zweiter Auflage erschienene Frankreich-Lexikon von Bernhard Schmidt u.a. liefert in über 600 Artikeln umfassende Hintergrundinfo...

mehr


Oben (Theorie)

Heimisch und rein

von Nikolina Skenderija-Bohnet

Nur wenige Dinge prägen unser Verständnis von Identität und Zugehörigkeit so sehr wie das Essen. Welche Gerichte wählen wir aus, welche meiden wir – und warum?

mehr


Körper (Weltreport)

„Es gibt nie nur eine Geschichte“

von Carmen Eller

Die Historikerin Leyla Neyzi sammelt die Lebensgeschichten von Armeniern und Türken. Ein Gespräch über quälende Erinnerungen und einen unbequemen Forschungsgegenstand

mehr


Frauen, wie geht's? (Bücher)

Internationale Kulturbeziehungen

von Gudrun Czekalla

Die Welterbeliste erhebt den Anspruch, ein differenziertes und ausgewogenes Bild des menschlichen Erbes in Kultur und Natur wiederzugeben. Doch wie repräsentati...

mehr