Broken English

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Ausgabe II/2008)


Der Aphorismus, dass in Russland die Optimisten Englisch lernen, die Pessimisten Chinesisch und die Realisten, wie man eine Kalaschnikow benutzt, wird bald überholt sein. Die Zahl der Optimisten sinkt. Die russische Regierung hat die Schließung von allen 15 regionalen Niederlassungen des British Council zum neuen Jahr angekündigt.
Sergei Mulin in NOVAYA GAZETA (Moskau) vom 20.12.2007

Weder ist der British Council eine Tarnorganisation zur Gründung prodemokratischer Gruppen noch kann er von Nationalisten als Werkzeug ausländischer Manipulation gesehen werden. Er verhilft 2.500 russischen Studenten zu Studienaufenthalten in England und 20.000 weiteren zu Englisch-Sprachkursen.
THE GUARDIAN (London) vom 15.01.2008

Es ist an London, dem British Council einen Status gemäß den russischen Gesetzen zu geben, entweder als NGO oder als diplomatische Mission (...). Das Moskauer Außenministerium sollte damit aufhören, sich als Vollstreckungsbehörde aufzuführen – genau das tut es nämlich, wenn es dem Council mit Ermittlungen in Steuerangelegenheiten droht und Zahlungen verlangt. Beide Seiten müssen erkennen, dass diese Nullsummenspiele keine Gewinner haben können.
THE MOSKOW TIMES vom 17.01.2008

Die Hoffnung auf eine rasche Entspannung in der diplomatischen Krise zwischen Russland und England hat einen Dämpfer erlitten, nachdem der Loyalist, den Wladimir Putin als seinen Nachfolger auserwählt hat, den British Council der Spionage beschuldigte. (...) Medwedjew wiederholte die Beschuldigungen der Kremlhardliner, der Council verschaffe Geheimdienstagenten Deckung.
Adrian Blomfield in DAILY TELEGRAPH (London) vom 18.02.2008



Ähnliche Artikel

Russland (Thema: Russland )

„Die Russen haben vergessen, wie man ein Regime stürzt“

ein Interview mit Orlando Figes

Eine Geschichte der Angst: Der britische Historiker erklärt den Kreislauf aus staatlicher Gewalt und Obrigkeitsdenken

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

Putins Planspiele

von Jack Losh

Früher war Zentralafrika der Spielball westlicher Kolonialmächte. Heute versucht vor allem der Kreml, sich politischen Einfluss zu verschaffen

mehr


Russland

Jenseits von Moskau

eine Fotostrecke von Sergej Maximischin

Während in der Hauptstadt ein Mann über die Geschicke Russlands bestimmt, kämpfen immer mehr Menschen um ihr tägliches Auskommen. Bilder aus einem krisengeplagten Land

mehr


Russland (Thema: Russland )

„Früher wussten wir, was gut war und was böse“

von Natalja Kudrjaschowa

Die Regisseurin erzählt von der Leere der heute 30-Jährigen

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Weltreport)

Verwandte Geister

von Tommi Laitio

Für junge Menschen wächst Europa längst zusammen, allerdings ganz anders, als die Politik sich das vorstellt

mehr


Oben (Bücher)

Illusionslose Härte

von Gerd Koenen

Masha Gessen zeichnet in ihrem Buch »Die Zukunft ist Geschichte« das beklemmende Bild eines Russlands, das sich mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion nicht abfinden kann. Ihr auf Interviews und Dokumenten beruhender »faktografischer Roman« erzählt die Geschichte dreier Generationen und ist zugleich eine sozialpsychologische Analyse des Erbes der Sowjetzeit

mehr