Warum Frauen in Südkorea auf der Straße nicht rauchen

Hyun-Jeong Kim

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Ausgabe II/2008)


Südkorea wirkt auf Besucher im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern sehr westlich, besonders deutlich wird das in der Hauptstadt Seoul. Allerdings lässt sich auch heute noch erkennen, dass das Land auch konfuzianisch geprägt ist. Der Konfuzianismus wurde im 15. Jahrhundert zur Staatsphilosophie und hat seitdem die Gesellschaft beeinflusst. Damals verlangten die gesellschaftlichen Normen unter anderem von den Kindern pietätvolles Verhalten und Respekt gegenüber den Eltern, und die Frau sollte sich dem Mann unterordnen. Auch das Rauchen war damals ein männlicher Genuss. Heute sind Männer und Frauen wie im Westen ganz selbstverständlich gleichgestellt, doch die konfuzianische Tradition ist teilweise noch erkennbar, beispielsweise wenn eine Frau in der Öffentlichkeit raucht. Die Akzeptanz gegenüber öffentlich rauchenden Frauen ist eine Generationenfrage, jüngere Menschen haben diesbezüglich sehr viel weniger Vorbehalte als ältere. Diese finden immer noch, dass sich das auch heute nicht gehört und äußern teilweise lautstark ihren Unmut. Das kann mitunter sogar ausländischen Frauen passieren, die sich nichtsahnend eine Zigarette in der Öffentlichkeit anzünden. Noch deutlicher wird die Tradition im Umgang zwischen Kindern und Eltern. So ist es beinahe unvorstellbar, dass sich Kinder, egal ob männlich oder weiblich, im Beisein ihrer Eltern eine Zigarette anzünden, dies wäre kein pietätvolles Verhalten. Dabei ist es egal, wie alt die Kinder sind, das gilt, so lange die Eltern leben.



Ähnliche Artikel

Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Das ärmste Land, das reichste Land)

Wir sind Mütter, wir sind wütend

von Marie-Thérèse Boubande

Wie Frauen sich bei bewaffneten Milizen Respekt verschaffen und sich für Versöhnung einsetzen

mehr


Frauen, wie geht's? (Themenschwerpunkt)

Zum Anbeten: Frauen in den Weltreligionen

Nicole Graaf

Buddhismus: Yeshe Tsogyal

mehr


Neuland (Kulturleben)

Südkorea: Klopapier für Frischverliebte

Toilettenpapier als Geschenk zur Einweihungsparty? In Deutschland würden Gastgeber das sicher für einen schlechten Scherz halten. Doch in Südkorea bekommt jedes... mehr


Frauen, wie geht's? (Themenschwerpunkt)

„Wir sind die letzte Generation, in der die Männer die Oberhand haben“

Vladimír Špidla

Ein Interview mit dem Arbeitskommissar der Europäischen Union Vladimír Špidla

mehr


Erde, wie geht's? (Die Welt von morgen)

Nicht-Rauchen lohnt sich

Eine Kurznachricht aus Japan

mehr


Das neue Italien (Die Welt von morgen)

Indien: Handys mit Paniktaste

Ab 2017 soll jedes Smartphone, das in Indien verkauft wird, mit einer Notruf­taste ausgestattet sein. Damit sollen Frauen bei Gefahren schneller Hilfe rufen können. Der Notruf soll durch lang anhaltendes Drücken der Taste 5 oder 9 sowie durch wiederholtes Betätigen des Ein-/Ausschalttaste des Telefons aktiviert werden. Die indische Regierung reagiert mit dieser Maßnahme darauf, dass immer mehr Frauen sexuelle Übergriffe melden.

mehr