Später unglücklich

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Ausgabe II/2008)


Italiener sind länger glücklich. Sie erreichen die Midlife-Crisis erst mit etwa 64 Jahren – 20 Jahre später als der weltweite Durchschnitt. Das ergab eine Studie mit zwei Millionen Menschen aus 72 Nationen, die im Januar 2008 an der Universität Warwick abgeschlossen wurde. Das lange Ausbleiben der berüchtigten Krise liegt unter Umständen daran, dass in Italien junge Erwachsene oft erst bei der Heirat das elterliche Zuhause verlassen.



Ähnliche Artikel

High. Ein Heft über Eliten (Thema: Eliten )

Mundtot gemacht

von Giuliana Sgrena

In Italien haben Intellektuelle nichts mehr zu sagen

mehr


Rausch (Thema: Rausch )

„Das Verlangen nach Rausch ist von der Natur angelegt“

ein Interview mit Heather Berlin

Was passiert im Gehirn, wenn wir high sind? Ein Gespräch mit der Neurowissenschaftlerin 

mehr


Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit (Bücher)

Korrupt, aber glücklich

von Insa Wilke

Nach seinem gefeierten New-York-Porträt erscheint nun auf Deutsch Teju Coles Debütroman über Lagos

mehr


Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit (Thema: Langsamkeit )

„Die Ära der Expansion ist vorbei“

ein Gespräch mit Kristiaan Borret

Ein Gespräch mit dem belgischen Stadtbaumeister über „Slow Urbanism“

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

Das Innerste der Sprache

von Italo Calvino

Was ein Autor von den Übersetzungen seiner Werke lernen kann – und warum Bücher Landesgrenzen überschreiten

mehr


Frauen, wie geht's? (Was anderswo ganz anders ist)

Was die Zahl 52 in Italien bedeutet

von Ralf Oldenburg

Nicht Fußball, sondern Lotto ist der eigentliche italienische Nationalsport

mehr