Später unglücklich

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Ausgabe II/2008)


Italiener sind länger glücklich. Sie erreichen die Midlife-Crisis erst mit etwa 64 Jahren – 20 Jahre später als der weltweite Durchschnitt. Das ergab eine Studie mit zwei Millionen Menschen aus 72 Nationen, die im Januar 2008 an der Universität Warwick abgeschlossen wurde. Das lange Ausbleiben der berüchtigten Krise liegt unter Umständen daran, dass in Italien junge Erwachsene oft erst bei der Heirat das elterliche Zuhause verlassen.



Ähnliche Artikel

Das neue Italien (Thema: Italien )

Auf in die Pampa

von Laureano Barrera

Die meisten Auslandsitaliener leben in Argentinien. Giacomo Di Matteo ist einer von ihnen

mehr


Was bleibt? (Wie ich wurde, was ich bin)

Bewahrer der verlorenen Sprachen

von Petro Rychlo

Wie ich in Czernowitz die Literatur der Bukowina und die Gedichte von Paul Celan entdeckte

mehr


Rausch (Thema: Rausch )

„Das Verlangen nach Rausch ist von der Natur angelegt“

ein Interview mit Heather Berlin

Was passiert im Gehirn, wenn wir high sind? Ein Gespräch mit der Neurowissenschaftlerin 

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Die Welt von morgen)

Plastik kommt nicht in die Tüte

Eine Kurznachricht aus Italien

mehr


Rausch (Wie ich wurde, was ich bin)

Schreiben mit Zorn

von Nuruddin Farah

Wie Dostojewski mir das Sitzen beibrachte, ich in Somalia zum Staatsfeind wurde und von der Macht der Sprache erfuhr

mehr


Das neue Italien (Thema: Italien )

Frischer Wind

von Roberto Curti

Neue Filme beleben das verstaubte italienische Kino 

mehr