Ein Haus zieht um

von Mookie Katigbak-Lacuesta

Selbermachen (Ausgabe IV/2021)


Auf den Philippinen gibt es einen Brauch namens „Bayanihan“, in dem sich der große Gemeinschaftssinn der Filipinos zeigt. Der Begriff leitet sich von „bayan“ ab, was auf Tagalog – der am weitesten verbreiteten Sprache auf dem Archipel – „Nation“ oder „Stadt“ bedeutet. Der Bayanihan-Brauch kommt immer dann ins Spiel, wenn jemand in ländlichen Gebieten umzieht. Dann gehört es sich nämlich, dass die Nachbarn helfen. Allerdings nicht, indem sie beim Packen von Hab und Gut assistieren, sondern indem sie das Haus buchstäblich von einem Ort zum anderen verlegen. Dafür werden Bambusstangen am Boden oder an den Seiten des Hauses befestigt und dann wird diese Konstruktion auf die Schultern genommen und zur neuen Adresse getragen. Möglich macht das die Bauweise der Häuser, die traditionell aus leichten Materialien wie Bambus oder Palmblättern bestehen.

Aus dem Englischen von Timo Berger



Ähnliche Artikel

Selbermachen (Thema: Selbermachen)

Ein Beamer aus einem Schuhkarton

von Leonie Düngefeld

Was wäre ein Heft über das Selbermachen, wenn nicht auch die Redaktion etwas baut? Unsere Volontärin stellt sich der Aufgabe, mit einfachen Mitteln ein Heimkino zu erschaffen

mehr


Selbermachen (Thema: Selbermachen)

Eine Schale aus Obst

von Roongtip Luilao

Wie aus Bioabfall in Bangkok Geschirr wird

mehr


Selbermachen (Was anderswo ganz anders ist)

Piepmatz mit Bart

von Alfredo Trejos

Über ein besonderes Tier aus Costa Rica

mehr


Selbermachen (Thema: Selbermachen)

Eine Isomatte aus Plastiktüten

ein Interview mit Debbie Barberee, Holly Cypret

Debbie Barberee und Holly Cypret aus Florida verwandeln Plastiktüten in Matratzen zum Schlafen. Ein Gespräch

mehr


Selbermachen (Thema: Selbermachen)

Ein zweites Leben für den Müll

von Tapiwa Matsinde

Ob als Überlebensstrategie oder als Kunstprojekt: Das Wiederverwenden von Rohstoffen stellt unsere Wegwerfkultur infrage

mehr


Das bessere Amerika (Weltreport)

Die Unbeugsamen

von Mookie Katigbak-Lacuesta

Was ein altes Plakat über die Menschen auf den Philippinen erzählt

mehr