„Kommen Sie mit nach Polen, es ist ganz nah“

von Jenny Friedrich-Freksa

Das neue Polen (Ausgabe III/2021)

-

Ein Haus und sein Besitzer am Rande der polnischen Kleinstadt Goldberg (Złotoryja). Foto: Natalia Kepesz


Eine Stunde hinter Berlin beginnt Polen. Mitten in Europa und trotzdem „geistig im Osten“, wie der Schriftsteller Jacek Dehnel schreibt. Wir schauen in dieser Ausgabe in ein Land, das sich, seit dort die PiS-Partei regiert, in rasendem Tempo zurückzuentwickeln scheint. Die Unabhängigkeit der Gerichte wird ebenso 
beschnitten wie die Pressefreiheit oder die Rechte von Frauen. Doch der autoritäre Sog erzeugt auch heftige demokratische Gegenbewegungen. Wie in so vielen Ländern weltweit tobt auch in Polen ein Kampf um Aufbruch oder Stillstand. 

Der Journalist Piotr Pacewicz beschreibt in seinem Einleitungsessay, wie in jüngster Zeit staatliche Programme »Arme und Vergessene« aus der Nichtexistenz zurück in die Gesellschaft holten. Die Autorin Joanna Bator erzählt im Interview von der patriarchalen katholischen Kultur Polens und wie traumatisch sie wirken kann, besonders auf Frauen. Und der in Lodz aufgewachsene Architekt Daniel Libeskind spricht über polnische Bautraditionen, etwa darüber, wie in Warschau der riesige, auf Anordnung Stalins errichtete Kulturpalast im heutigen Stadtbild mehr und mehr in den Hintergrund tritt.

Politik spielt naturgemäß derzeit eine entscheidende Rolle in Polen. Doch wir widmen uns zusammen mit unseren Autorinnen und Autoren auch der Kultur des Landes: der jungen Kunstszene ebenso wie der polnischen Küche oder den Besonderheiten der polnischen Sprache und ihren berühmten Konsonantenclustern – ch, cz, dz, dź, dż, sz, dzi! Kommen Sie mit nach Polen, es ist ganz nah.



Ähnliche Artikel

Das bessere Amerika (Ein Haus in ...)

... den Karpaten

von Ksenia Les

Die kleine ethnische Gruppe der Hutsuls lebt in den Karpaten der Ukraine und Rumäniens

mehr


Helden (In Europa)

Atmosphäre des Misstrauens

von Mariana Gorczyca

In Rumänien droht Autoren eine härtere Besteuerung. Das ist eine Gefahr für die Meinungsfreiheit 

mehr


Das neue Polen (Theorie)

Demut war gestern

von Lavinia Braniște

In keinem anderen europäischen Staat gibt es mehr Gläubige als in Rumänien – und in kaum einem Land ist die orthodoxe Kirche beliebter. Doch spätestens seit der Pandemie bekommt dieses Bild erste Risse

mehr


Tabu (Umfrage)

90 Prozent der Polen halten zur Opposition in Belarus

von Grzegorz Kuczyński

Warum unterstützen so viele Polen den Kampf der Belarussen für die Demokratie? Die Antwort auf diese Frage hängt mit der gemeinsamen Geschichte der beiden Völke...

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

Arm in Katar, reich in der Zentralafrikanischen Republik: Der Milliardär von Boy-Rabe

von Beaumont Karnou

Es ist kein Zufall, dass einer der reichsten Männer der Zentralafrikanischen Republik ein Politiker ist. 

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Der Jäger in mir

von Carl Christian Olsen

Elektroboote statt Schlittenhunde: Wie die Inuit auf Grönland versuchen, ihre Jagdkultur zu bewahren

mehr