Stereotypen

Gudrun Czekalla

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)


Die russische Politik unter Wladimir Putin misst der Vermittlung eines modernen Russlandbildes einen hohen Stellenwert zu. Aus diesem Grund wurde 2005 der Auslandsfernsehsender Russia Today gegründet. Nicht unpassend, wie die Autorin feststellt. Denn das aktuelle Russlandbild in Deutschland trägt Elemente des Feind- wie des Freundbilddenkens in sich. Wie setzt sich das deutsche Russlandbild im Detail inhaltlich zusammen und wie werden diese Inhalte sprachlich konstruiert? Worin besteht die wertende Komponente? Wie hat sich das Russlandbild in Deutschland seit der Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt und durch politische Faktoren verändert? Diesen Fragen geht die Autorin in ihrer linguistischen Diskursanalyse auf der Basis von insgesamt 308 Presseberichten des „Spiegel“ und 115 Artikeln des „Stern“ nach. Die Artikel stammen aus den Jahren 1961, als die Berliner Mauer gebaut wurde, von 1989, das durch den Fall der Mauer und das einsetzende Ende des Ost-West-Gegensatzes gekennzeichnet war, sowie von 2003, dem offiziellen Jahr der deutsch-russischen Kulturbegegnung.

Fremdbilder in der Sprache: Kon-struktion - Konnotation - Evolution. Natalia Daniliouk. Berlin: LIT Verlag, 2006. 333 Seiten.



Ähnliche Artikel

Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Wenn Putin flirtet

Thomas Roth

Elena Tregubova arbeitete fünf Jahre als Kreml-Korrespondentin für die große Moskauer Tageszeitung „Kommersant“. Ihre Kreml-Erfahrungen publizierte sie als Buch – und entging nur knapp einem Bombenanschlag vor ihrer Wohnungstür.

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Die Welt von morgen)

Russland: Gebärstreik

Im größten Staat der Welt sorgt die Finanzkrise für neue demografische Engpässe. Nach einer Umfrage des Moskauer Meinungsforschungsinstitut WZIOM denken 28 Proz... mehr


Russland (Themenschwerpunkt)

Kinder, die es nicht geben darf

Lena Klimowa

Homosexualität ist in Russland immer noch ein großes Tabu. Vor allem Jugendliche leiden darunter

mehr


Ich und die Technik (Forum)

Viele Stimmen stärken

Jerzy Pomianowski

Braucht Europa einen gemeinsamen Fernsehsender? Die europäischen Länder betreiben Auslandssender mit internationaler Reichweite. Reicht das, um eine gemeinsame Identität in Europa zu stiften und ein Gegengewicht zu Nachrichtenmonopolen, wie etwa in Russland, zu bieten?

mehr


Schuld (Bücher)

Einmal rund ums Meer

von Jens Mühling

Der russische Schriftsteller Wassili Golowanow reist durch den kaspischen Raum

mehr


Russland (Themenschwerpunkt)

„Die russische Realität ist beängstigend“

Wiktoria Lomasko

Die Künstlerin Wiktoria Lomasko hat Gerichtsprozesse in Zeichnungen festgehalten. Ein Gespräch

mehr