Euro-Islamischer Dialog

von Gudrun Czekalla

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)


Gibt es historische Wurzeln für die Vorurteile und gegenseitigen Vorwürfe zwischen dem Westen und der islamisch geprägten Welt? Welche gesellschaftlichen, politischen und religiösen Einflüsse tragen zur Bildung von Vorurteilen bei und verstärken sie? Welche Rolle spielt dabei der Eindruck in der islamischen Welt, man werde vom Westen kulturell hegemonisiert? Dies ist nur ein Teil der Fragen, mit denen sich die Aufsatzsammlung auseinandersetzt. Die Autoren, allesamt renommierte Experten auf ihrem Fachgebiet, beschäftigen sich mit der Islamophobie in Europa, analysieren das aktuelle Bild des Westens in der islamischen Welt und umgekehrt, diskutieren die Beziehung zwischen Islam und Demokratie und fragen nach Überschneidungen zwischen islamischen und westlichen Werten. Darüber hinaus machen sie Vorschläge, wodurch Stereotype, Vorurteile und Ängste abgebaut werden könnten. Das Buch dokumentiert eine Veranstaltung des Sir Peter Ustinov Instituts, das 2003 auf Initiative des Schauspielers in Wien gegründet wurde und sich als Kompetenzzentrum versteht, das die Entstehung von Vorurteilen erforschen und Strategien zu ihrer Bekämpfung entwickeln will.

Der Westen und die islamische Welt. Fakten und Vorurteile. Sir Peter Ustinov Institut (Hrsg.). Wien: Braumüller, 2006. 113 Seiten.



Ähnliche Artikel

Oben (Ich bin dafür, dass ...)

... die Visapolitik Europas liberaler wird

ein Kommentar von Stefan Weidner

Der sogenannte Einwanderungsdruck ist auch das Ergebnis der ultrarestriktiven Visapolitik. Ein Plädoyer für neue Gesetze 

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Bücher)

Kino in Europa

von Gudrun Czekalla

Welche Funktionen übernimmt der Film bei der europäischen Integration und dem Aufbau einer europäischen Identität? Welchen Beitrag leistet dabei die Filmpolitik...

mehr


Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben (In Europa)

Experten für Veränderung

von Insa Wilke

Ein „Amt für Umbruchsbewältigung“ öffnete in Frankfurt drei Tage seine Türen. Bürger fragten Experten: Was ist los in Ägypten, was macht der Euro und wie ist die Situation der Frau im Islam?

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Weltreport)

Der lange Arm der Saudis

von Shamil Shams

Islamschulen, Moscheen, Verlage: Wie Saudi-Arabien die "Arabisierung" Pakistans mithilfe seiner Petro-Dollars vorantreibt

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Thema: Islam)

„Wir kommen zu schnell zur Sache“

ein Gespräch mit Sylvia Ortlieb

Die Kulturtrainerin Sylvia Ortlieb bereitet deutsche Geschäftsleute auf die arabische Welt vor

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Kein Gott außer Gott

Reza Aslan, Islamwissenschaftler an der University of California, erzählt in seinem international viel beachteten Buch „Kein Gott außer Gott“ die Geschichte des Islam vom Propheten Muhammad bis zur Gegenwart
 

mehr