El murciélago - Die Fledermaus

von Claribel Alegría

Jäger und Gejagte (Ausgabe II/2021)

Fledermäuse -

Fledermäuse. Foto: Tim Flach


Zur Ruhezeit

kopfüber hängend

stelle ich mir die Frage:

Bin ich ein Dämon

bin ich ein Engel

bin ich eine rare Mischung

aus Vogel und Bestie?

Ich habe bräunliche Flügel

und die Zähne einer Maus

Blindheit erfüllt meine Augen

aber ich höre gut

zerkaue die Botschaften

die der Wind mir überbringt

spüre die Musik der Sterne

falle in Ekstase

und erwache

fühle mich wie ein König

wenn ich zwischen Schatten

und Schatten fliege.

Die Frage bleibt bestehen 

und wird zum Geschrei:

Bin ich ein Dämon

bin ich ein Engel?

Bis ein stolzes Schweigen

mir Antwort gibt.

*

Es hora del reposo

colgado boca abajo

dialogo y me pregunto:

¿Soy demonio

soy ángel

soy una mezcla insólita

del ave y de la bestia?

Tengo alas parduzcas

y dientes de ratón

inunda mis ojos la ceguera

pero escucho

mastico los mensajes

que me transmite el viento

percibo la música estelar

caigo en éxtasis

despierto

y me siento rey

cuando vuelo

entre las sombras.

La pregunta persiste

se me vuelve clamor:

¿Soy demonio

soy ángel?

Un ufano silencio

me responde.

Aus dem Spanischen von Timo Berger

Das Original erschien in Caribel Alegrías Gedichtband „Voces“ (Visor Libros, Madrid, 2014). Nachdruck mit freundlicher Genehmigung der Erben.



Ähnliche Artikel

Jäger und Gejagte (Thema: Mensch und Tier)

„Uganda produziert 2,4 Milliarden Liter Milch im Jahr“

ein Interview mit Paul Ssuna

Der Tierarzt Paul Ssuna erklärt, weshalb die boomende Landwirtschaft in seiner Heimat die Massenhaltung begünstigt und was das für das Wohl der Tiere bedeutet. Ein Gespräch

mehr


Erde, wie geht's? (Was anderswo ganz anders ist)

Tierfreundlicher Tequila

von Luis Viques

Über ein besonderes Tier in Mexiko

mehr


Jäger und Gejagte (Thema: Mensch und Tier)

Fleisch auf Beinen

von Corine Pelluchon

Die Massenproduktion von Tieren macht uns gleichgültig gegenüber ihrem Leid. Diese Gefühllosigkeit richtet sich auch gegen uns selbst

mehr


Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Ein Gedicht ...)

... von Kurt Aebli

Der Wald: wie ein Haus, in dem man
tagelang gehen kann von einem Zimmer zum
andern und findet nie
zurück ins erste Zimmer,
denn als man es verließ, war es bald
...

mehr


Jäger und Gejagte (Thema: Mensch und Tier)

Niedliche Pandas und Ratten mit Flügeln

von Jane C. Desmond

Weshalb die Kultur, in der wir leben, unser Verhältnis zu Tieren bestimmt

mehr


Iraner erzählen von Iran (Ein Gedicht ...)

... von Shaip Beqiri

Noch ehe die Sonne unterging
Liessen sie ab vom Spiel
Fingen an zu heulen

Stellten sich auf in grossem Kreis
Dicht am Feuer das keiner sah

In den Zweigen eine...

mehr