It‘s the economy, stupid!

von Claudia Kotte

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)


Als Joschka Fischer ging, kam Omid Nouripour. Der in Teheran geborene Grünen-Politiker rückte am 1.9.2006 für Fischer in den Bundestag nach. Zur Politik kam er durch die Unterschriftenkampagne Roland Kochs gegen die doppelte Staatsbürgerschaft. Die Ausgrenzung, die er nach dem 11. September zu spüren bekam, trieb ihn zum Schreiben.

Der 31-jährige promoviert nicht nur über das Thema Heimat und Fremde , sondern hat auch ein Buch über seinen Job, seine Sprache, sein Land geschrieben. Anstatt auf politischen Schlagabtausch zu setzen, belebt er die ideologisierte Debatte mit pragmatisch-konstruktiven Vorschlägen für die Zukunft. Sein Tenor: weg von der ideologisierten Kulturdiskussion hin zur Ökonomisierung der Debatte. Der demographische Wandel erfordert eine interkulturelle Öffnung die Kosten einer unterlassenen Integration können wir uns nicht leisten.

Mein Job, meine Sprache, mein Land. Wie Integration gelingt. Von Omid Nouripour. Verlag Herder, Freiburg 2007.



Ähnliche Artikel

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Deutschland – Frankreich

Gudrun Czekalla

„Le plus bel enfant du traité de l’Elysée“ – als schönstes Kind des Elyseevertrages wird das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) gern bezeichnet. Als es 1963... mehr


Frauen, wie geht's? (Köpfe)

Von Bagdad nach Berlin

Martin Kobler ist der neue Leiter der Kultur- und Kommunikationsabteilung im Auswärtigen Amt. Der 54-jährige Stuttgarter ist Jurist und ein Kenner der islamisch...

mehr


Frauen, wie geht's? (Bücher)

Integration: wie und wie viele?

von Claudia Kotte

Die Zahl der Publikationen zum Thema Zuwanderung wächst unaufhörlich. Da ist es hilfreich, aktuelle Basisinformationen von Vertretern unterschiedlicher Diszipli...

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Thema: Türkei)

Back to Bosporus

von Semiran Kaya

Die Deutschtürken erobern Istanbul

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Abschied von der Nation

von Adania Shibli

Warum eine Idee aus dem 18. Jahrhundert für heutige Gesellschaften nichts mehr taugt

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Pressespiegel)

Abrupter Abgang

Bundespräsident Horst Köhler tritt nach Kritik an einem Interview zurück

mehr