It‘s the economy, stupid!

von Claudia Kotte

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)


Als Joschka Fischer ging, kam Omid Nouripour. Der in Teheran geborene Grünen-Politiker rückte am 1.9.2006 für Fischer in den Bundestag nach. Zur Politik kam er durch die Unterschriftenkampagne Roland Kochs gegen die doppelte Staatsbürgerschaft. Die Ausgrenzung, die er nach dem 11. September zu spüren bekam, trieb ihn zum Schreiben.

Der 31-jährige promoviert nicht nur über das Thema Heimat und Fremde , sondern hat auch ein Buch über seinen Job, seine Sprache, sein Land geschrieben. Anstatt auf politischen Schlagabtausch zu setzen, belebt er die ideologisierte Debatte mit pragmatisch-konstruktiven Vorschlägen für die Zukunft. Sein Tenor: weg von der ideologisierten Kulturdiskussion hin zur Ökonomisierung der Debatte. Der demographische Wandel erfordert eine interkulturelle Öffnung die Kosten einer unterlassenen Integration können wir uns nicht leisten.

Mein Job, meine Sprache, mein Land. Wie Integration gelingt. Von Omid Nouripour. Verlag Herder, Freiburg 2007.



Ähnliche Artikel

Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

Das Land, das es nie gab

von Blaise N’Djehoya

Erst weißer Fleck, dann Kolonie: Wie aus Ubangi-Schari die Zentralafrikanische Republik wurde

mehr


Helden (Thema: Helden)

Das Zeitalter der Frauen

von Jagoda Marinic

Lange haben sich die Künste mit dem männlichen Blick zufriedengegeben. Es lag in der Macht der Männer, aus Frauen Heldinnen zu machen. Doch ein Hashtag reichte, um die Frau in Hollywood neu zu erfinden

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Verwandlungen

von Zoë Jenny

Vom Dritten Reich über den Mauerfall bis zu den Auswanderern von heute: Was deutsch ist, verändert sich ständig

mehr


Großbritannien (Weltreport)

Sprachvermögen

von Aya Bach

Die Bildungsinitiative „PASCH“ bringt Schüler aus Kasachstan mit deutscher Sprache und Kultur in Berührung

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Das Versprechen

von Abraham Haile

Wie ich aus Eritrea nach Deutschland floh, meiner Heimat aber stets verbunden blieb

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Bücher)

Unter Nachbarn

von Renate Heugel

In der Festschrift des Frankreich-Zentrums in Freiburg/Breisgau zu seinem 20-jährigen Bestehen betrachten Mitglieder, Lehrbeauftragte, Kooperationspartner, Mita...

mehr