90 Prozent der Polen halten zur Opposition in Belarus

von Grzegorz Kuczyński

Tabu (Ausgabe I/2021)


Warum unterstützen so viele Polen den Kampf der Belarussen für die Demokratie? Die Antwort auf diese Frage hängt mit der gemeinsamen Geschichte der beiden Völker in der Republik Polen-Litauen bis ins 18. Jahrhundert zusammen. Als Polen 1918 die Unabhängigkeit wiedererlangte, befand sich ein großer Teil des heutigen Belarus innerhalb der polnischen Grenzen. Er gehörte zu den »Kresy«, den Grenzgebieten Ostpolens, in denen Polen Seite an Seite mit ihren belarussischen Nachbarn lebten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg fielen diese Gebiete an die Sowjets, die polnische Bevölkerung wurde umgesiedelt. Als Mythos des verlorenen Paradieses spielen die Kresy eine besondere Rolle im polnischen Bewusstsein. So erklärt sich auch die Sympathie, die heute viele Polen für die belarussische Opposition hegen. Sicher spielt dabei aber auch die Ähnlichkeit dieser Protestbewegung mit dem Kampf der Solidarność vor vierzig Jahren eine Rolle.

Viele Menschen sind der Ansicht, dass die belarussische Freiheitsbewegung, genauso wie die Opposition im damals noch kommunistischen Polen, den Sieg davontragen wird.

Aus dem Polnischen von Joanna Manc

Quelle: Panelbase Polls, August 2020



Ähnliche Artikel

Helden (Bücher)

Göttliche Anemone

von Jutta Person

Science-Fiction, Öko-­Thriller, Voodoo-Groteske: Die Schriftstellerin und Musikerin Rita Indiana schickt Künstler auf Trips und Körper auf Zeitreisen

mehr


Helden (Thema: Helden)

Sehnsucht nach Unschuld

von Andrzej Stasiuk

Warum in Polen jeder Versuch, die eigene Geschichte kritisch zu betrachten, als antipolnisch stigmatisiert wird und weshalb junge Männer heute Partisanen aus dem Zweiten Weltkrieg verehren

mehr


Das neue Polen (Thema: Polen)

„Beim Bauen musst du dich zu den Wurzeln vorarbeiten“

ein Interview mit Daniel Libeskind

Der New Yorker Architekt verbrachte seine Kindheit in Lodz und wurde später mit Bauten wie dem Jüdischen Museum in Berlin weltberühmt. Im Interview spricht er über Heimatverbundenheit und darüber, wie die polnische Architektur mit der Geschichte des Landes umgeht

mehr


Tabu (Was anderswo ganz anders ist)

Fußballett

von Doris Dörrie

Die Filmemacherin über Schuh-Sitten in Japan

mehr


Tabu (Thema: Tabu)

Niemals barfuß

von Emmanuel Abeku Essel

Ein Stammesoberhaupt in Ghana muss wissen, was er tun darf und was nicht

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Frühstück für die Götter

von Letícia Wierzchowski

Von der Begegnung polnischer Einwanderer mit brasilianischen Bräuchen

mehr