Verweigerer

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)


Seit Osman Murat Ülke (37) seinen Einberufungsbefehl vor zwölf Jahren verbrannte, war er 701 Tage in verschiedenen türkischen Militärgefängnissen. Inhaftiert wegen Wehrdienstverweigerung, die in der Türkei verboten ist. Ülke gründete daraufhin eine Anti-Militarismus-Bewegung und setzte sich für sein Recht ein, keinen Dienst an der Waffe ableisten zu müssen. Für seinen Lebensweg verliehen ihm am 3.März 2007 in Berlin die „Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges“ den „Clara-Immerwahr-Preis“ für Zivilcourage.



Ähnliche Artikel

Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Themenschwerpunkt)

Leidenschaftlich Türke

Oya Baydar

Warum uns emotionales Verhalten weise erscheint

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Pressespiegel)

Achtung, Assimilaton!

Der türkische Premierminister Erdogan spricht über Integration und Assimilation.

mehr


Ich und alle anderen (Positionen)

Kulturgüter gehören nicht den Mächtigen

Burhan Sönmez

Nach dem vereitelten Militärputsch werden viele Künstler und Wissenschaftler in der Türkei verfolgt. Was bedeutet das für den Kulturdialog zwischen Europa und dem Land am Bosporus?

mehr


Das Deutsche in der Welt (Top Ten)

Die meistbesuchten Museen der Türkei

Selçuk Caydi

1 Topkapi Sarayi – Topkapi Palast, Istanbul: 2.373.311 Besucher
 
 2 Ayasofya – Hagia Sophia, Istanbul: 2.370.540 Besucher
 
 3 Mevlana Müzesi – Mevlana Museum, Kon... mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Themenschwerpunkt)

Ankara für Anfänger...

Dilek Zaptçio?lu

Jeder kennt Istanbul. Aber was ist eigentlich in Ankara los?

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Kulturprogramme)

Schlaflos in Tarabya

Kristina Karasu

Wie sich die ersten Stipendiaten an der neu gegründeten Kulturakademie von der Lebendigkeit Istanbuls inspirieren lassen

mehr