Gesalzener Tee

von Ruchsaram Seitova

Das bessere Amerika (Ausgabe IV/2020)


Ohne diesen Tee, den Etkançay, würde heute kein Uigure frühstücken. Nach dem Kochen werden Salz und Milch hinzugefügt. Man gießt eine große Tasse randvoll und reicht sie mit beiden Händen. Taucht ein Blütenblatt des Tees in aufrechter Position auf, bedeutet dies, dass Gäste kommen. Im Sommer stillt der heiße Tee den Durst, im Winter lindert er Erkältungen. Die Uiguren haben für jeden besonderen Tag einen eigenen Tee, aber der Etkançay bleibt im Alltag der beliebteste. Er schmeckt besonders mit Kaitan (aus Lammfett) und natürlich dem uigurischen Brot, Nan.



Ähnliche Artikel

Das bessere Amerika (In Europa)

Dunkle Geschäfte

von Matthew Agius

Durch politische Skandale und korrupte Deals hat Malta in Rekordzeit seinen guten Ruf ruiniert

mehr


Das bessere Amerika (Thema: Kanada)

Nicht gekommen, um zu bleiben

von Carmen Aguirre

Nach dem Putsch in Chile 1973 gewährte Kanada meiner Familie Zuflucht. Lange glaubten wir an unsere Rückkehr in die Heimat

mehr


Das bessere Amerika (Praxis)

Die Parade der Riesenpuppen

von Arpan Rachman

Früher vertrieben die "Ondel-Ondel"-Figuren böse Geister, heute sind sie eine indonesische Touristenattraktion

mehr


Das bessere Amerika (Bücher)

Im Schlachthof

von Pascale Hugues

Im Umgang mit anderen Lebewesen hat der Mensch die Grenzen seiner eigenen Existenz vergessen. Die Philosophin Corine Pelluchon fordert in ihren Büchern, Tiere und Natur zu achten

mehr


Das bessere Amerika (Thema: Kanada)

„Mit meiner Dichtung kehre ich nach Hause zurück“

ein Interview mit Natasha Kanapé Fontaine

Die Innu-Dichterin Natasha Kanapé Fontaine über ihren Erfolg und ihre Kämpfe

mehr


Das bessere Amerika (Welt von morgen)

Keine Cola für Kids

Eine Kurznachricht aus Mexiko

mehr