First Ladies

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)


Ganz sicher aber hat es Ségolène Royal schon jetzt geschafft, frischen Wind in Frankreichs politische Kultur zu bringen. Das ist vielleicht eine erste Antwort auf die Frage, was denn die Feminisierung der Politik bedeute.
Rudolf Balmer in BASELER ZEITUNG am 12. Februar 2007

Sie sitzt in einer Falle, die die Frauen ermutigt, sich hochzuarbeiten, indem sie ihre Weiblichkeit einsetzen, die sie den „echten Menschen“ nahebringen sollen, um sie anschließend umso besser von der Macht fernhalten zu können. Das ist die Intrige der sexistischen Vernunft, die Ségolène Royal aufdeckt: Für die französischen Politikerinnen können die Gründe für ihren Erfolg zugleich Gründe für ihre Disqualifizierung sein.
Eric Fassin in LIBÉRATION (Paris) am 13. Februar 2007

Es ist die Ironie der Geschichte, dass Frauen in den Vereinigten Staaten immer noch davon träumen, Regierungsoberhaupt zu werden, während sie es in Indien schon mehr als einmal waren. (...) In den Vereinigten Staaten gibt es nahezu keinen Bericht über einen Mangel an weiblichen Kindern, während in Indien fast 40 Millionen Mädchen fehlen.
Neeru Misra in THE TIMES OF INDIA (Mumbai) am 21. Februar 2007

In dem offensichtlichen Versuch, ihr Marketing dem von Madonna, Beyoncé und Cher anzugleichen, verkündet Clintons Website: „Heute nahm Hillary die erste Stufe.“ (…) Es ist Clinton gelungen, die Aufmerksamkeit wegzulenken von der nervigen Frage, ob Amerika für einen weiblichen Präsidenten bereit ist. Sie zieht es vor, wenn sich die Wähler stattdessen fragen, ob Amerika bereit ist für einen Präsidenten, der Bekanntheit alleine durch seinen Vornamen erlangen will.
Peter Funt in INTERNATIONAL HERALD TRIBUNE (Neuilly-sur-Seine) am 21. Februar 2007



Ähnliche Artikel

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Die Welt von morgen)

Australien: Ureinwohner gründen Partei

Die Aborigines in Australien haben eine eigene Partei gegründet. Unter dem Namen „First Nations“ will man möglichst bald zu Regional- und Parlamentswahlen antre... mehr


Frauen, wie geht's? (Themenschwerpunkt)

Ich! Ich! Ich!

Daniel Innerarity

Frauen, die an die Macht wollen, sollten als Individuen nicht als Frauen auftreten

mehr


Frauen, wie geht's? (Themenschwerpunkt)

„Autofahren, arbeiten, Ansichten äußern“

Samar Fatany

Was saudi-arabische Frauen wollen, erklärt die Radio-Journalistin Samar Fatany im Interview

mehr


Frauen, wie geht's? (Themenschwerpunkt)

Oben ohne

Kaisa Kauppinen

Frauen im Management sind noch immer eine Seltenheit – wie sich ihre Aufstiegschancen verbessern lassen

mehr


Frauen, wie geht's? (Themenschwerpunkt)

„Wir sind die letzte Generation, in der die Männer die Oberhand haben“

Vladimír Špidla

Ein Interview mit dem Arbeitskommissar der Europäischen Union Vladimír Špidla

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (Themenschwerpunkt)

Ein Herz für Männer

Rebecca Walker

Die Sprache des Feminismus schließt die Hälfte der Menschheit aus. Die Verhältnisse können wir nur gemeinsam ändern

mehr