Filme machen in Krisengebieten

Monique Mbeka

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)


Anfang April wird unser Dokumentarfilm „Zwischen WM und Wahl“ Gestalt annehmen. In dieser Zeit fanden die Dreharbeiten statt. Es handelt sich allerdings nicht um einen Film über die Wahlen, sondern über den Wirbel, den diese bei der kongolesischen Bevölkerung hervorrufen, die noch immer durch die Rechtsverfahren aus der Zeit Mobutus geprägt ist. Der Film zeigt Begegnungen der jungen Filmemacher mit Menschen auf der Straße, vor Wahllokalen, bei Demonstrationen. Außerdem entstand dieses Projekt von heute auf morgen, mit minimalen Mitteln und einer unerfahrenen Mannschaft. Der einzige Vorschuss bestand aus unserem Willen, gemeinsam diesen historischen Moment unseres Landes zu dokumentieren. Daher hatten wir nicht wenige Krisen durchzustehen, psychologische und finanzielle, einige mitunter sehr dramatisch. Dass wir nach neun Monaten noch immer zusammenhalten, ist unser erster Erfolg. Wir hoffen darauf, dass er in der Republik Kongo und darüber hinaus in Belgien, anderen europäischen Ländern und überall auf der Welt, wo sich eine kongolesische Gemeinschaft findet, auf Resonanz trifft. Das kongolesische Nationalfernsehen ist Partner des Projekts und stellte uns Archivmaterial zur Verfügung der öffentliche belgische Kanal RTBF unterstützt uns ebenso. So können wir das kongolesische Publikum erreichen. Der Film soll außerdem als DVD erhältlich sein. Wir wollen beweisen, dass audiovisuelle Projekte aus Afrika, entstanden durch den Willen von Einzelpersonen, profitabel sein können, auch wenn sie empfindliche Themen behandeln. Uns Kongolesen eint ein großer Hunger nach Bildern.
 
 
 
 



Ähnliche Artikel

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Kulturprogramme)

„Wir wollen Fragen stellen“

Don Edkins

Der südafrikanische Dokumentarfilmer Don Edkins nutzt ein mobiles Kino, um Menschen für Themen wie Demokratie oder Aids zu interessieren. Ein Gespräch über Filme im Gefängnis, die Gründe von Armut und die Macht der Bilder

mehr


Das Deutsche in der Welt (Themenschwerpunkt)

Deutsch mit Wim

Marcelo Figueras

Wie ich eine Sprache lernte, weil ich einen Film verstehen wollte

mehr


Schuld (Thema: Schuld)

„Kein Zugang zur eigenen Kultur“

ein Interview mit Chelsea Winstanley

In Neuseeland wurden Maoris lange unterdrückt. Die Filmemacherin Chelsea Winstanley will ihnen eine Stimme geben

mehr


Das Deutsche in der Welt (Themenschwerpunkt)

„Herumschreien, kommandieren, Befehle brüllen“

Hans-Georg Schnaak

Der Sprecher Hans-Georg Schnaak synchronisiert in russischen Kriegsfilmen oft Nazicharaktere. Ein Gespräch

mehr


Körper (Köpfe)

Andere Justiz

Die Filmemacherin Iris Disse zeigt indigene Frauen, die sich gegen Gewalt und Rechtlosigkeit wehren

mehr


Das neue Italien (Thema: Italien )

Frischer Wind

von Roberto Curti

Neue Filme beleben das verstaubte italienische Kino 

mehr