Gottlose Staatsfeinde

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)


Saudi-Arabien hat ein neues Anti-Terror-Gesetz. Das Infragestellen der islamischen Religion sowie Handlungen, die den Ruf des Staates beschädigen oder die Sicherheit der Gesellschaft gefährden könnten, gelten nun als Formen von Terrorismus. Das Anzweifeln der Existenz Gottes oder regimekritische Äußerungen in der Öffentlichkeit werden nun als Angriff auf die Grundwerte des Staates und damit auf die Regierung verstanden.



Ähnliche Artikel

Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Bücher)

Geheime Gefühle

von Mansura Eseddin

Wie können in der arabischen Welt stabile Staaten entstehen? Wie wird man den eigenen Werten gerecht – im Westen und in den islamischen Ländern?

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Zurück nach Hause

von Ibrahim Farghali

Immer mehr Ägypter suchen Arbeit in Saudi-Arabien und bringen von dort gefährliche Ideen mit

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Nicht mehr käuflich

von Natália Mazotte

Wie die Brasilianer mit neuem Bürgersinn und dem Internet gegen Korruption kämpfen

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Der 11. September und die Folgen

Gudrun Czekalla

Eine künstlerische Auseinandersetzung mit den Anschlägen des 11. September 2001 fand in den Vereinigten Staaten zunächst nicht statt. Erst seit 2005 lässt sich ... mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Die Welt von morgen)

Apotheke statt Amt

Eine Kurznachricht aus Großbritannien

mehr


Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

Ich sehne mich nach Europa

ein Gespräch mit Salah El-Din Omar

Salah El-Din Omar erzählt, warum er in Saudi-Arabien nicht studieren kann

mehr