Gottlose Staatsfeinde

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)


Saudi-Arabien hat ein neues Anti-Terror-Gesetz. Das Infragestellen der islamischen Religion sowie Handlungen, die den Ruf des Staates beschädigen oder die Sicherheit der Gesellschaft gefährden könnten, gelten nun als Formen von Terrorismus. Das Anzweifeln der Existenz Gottes oder regimekritische Äußerungen in der Öffentlichkeit werden nun als Angriff auf die Grundwerte des Staates und damit auf die Regierung verstanden.



Ähnliche Artikel

Menschen von morgen (Hochschule)

Nachwuchs aus Nahost

von Robert S. Eshelman

Warum amerikanische Frauencolleges jetzt Studentinnen aus dem arabischen Raum anwerben

mehr


Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

Ich sehne mich nach Europa

ein Gespräch mit Salah El-Din Omar

Salah El-Din Omar erzählt, warum er in Saudi-Arabien nicht studieren kann

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Weltreport)

Die Macht der Performance

von Stephanie Kirchner

Wie rund um das Mittelmeer der öffentliche Raum zur Bühne wird

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Die Welt von morgen)

Anti-Terrorbesteck im Flugzeug

Eine Kurznachricht aus Großbritannien

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Weltreport)

Der lange Arm der Saudis

von Shamil Shams

Islamschulen, Moscheen, Verlage: Wie Saudi-Arabien die "Arabisierung" Pakistans mithilfe seiner Petro-Dollars vorantreibt

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Bücher)

Geheime Gefühle

von Mansura Eseddin

Wie können in der arabischen Welt stabile Staaten entstehen? Wie wird man den eigenen Werten gerecht – im Westen und in den islamischen Ländern?

mehr