Wählen für die alte Heimat

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)


Bei den türkischen Präsidentschaftswahlen im August dürfen erstmals türkische Staatsangehörige in der ganzen Welt ihre Stimme an der Urne abgeben. Bisher war dies bei Wahlen nur an der türkischen Grenze und in der Türkei selbst möglich. Die neue Regelung können rund 2,7 Millionen wahlberechtigte Türken in Anspruch nehmen, allein die Hälfte davon lebt in Deutschland.



Ähnliche Artikel

Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Thema: Türkei)

Einer für alle, alle für einen

von Mazhar Bagli

Ehrenmorde gibt es dort, wo die persönliche Identität die der Gruppe ist

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Thema: Türkei)

Allein auf weiter Flur

von Zafer Senocak

Europa nimmt die Kräfte der Aufklärung in der Türkei nicht wahr

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Wählen ...)

... in Kambodscha

von Saing Soenthrith

Am 27. Juli 2008 wählen die Kambodschaner zum vierten Mal in der Geschichte des Landes eine Nationalversammlung

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Thema: Türkei)

Was die Türken gerne …

von Kemal Çalik

... sehen, hören und lesen

mehr


Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben (Die Welt von morgen)

Pro Frauenquote

Eine Kurznachricht aus Mauritius

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Thema: Türkei)

„Umarmen und Schulterklopfen“

ein Gespräch mit Özgür Sen

Die Grundschullehrerin über private und öffentliche Schulen, fordernde Eltern und die Schwierigkeit Englisch zu lernen

mehr