Stationen der Flucht

eine Fotogalerie von Marco Tiberio

Neuland (Ausgabe II/2016)

  • Das Flüchtlingslager Smara, das zu den Sahraoui Camps in Algerien gehört (Gründung: 1975)

    Das Flüchtlingslager Smara, das zu den Sahraoui Camps in Algerien gehört (Gründung: 1975)

  • Das Flüchtlingslager Oure Cassoni im Tschad. Hier leben vor allem Sudanesen (Gründung: 2004)

    Das Flüchtlingslager Oure Cassoni im Tschad. Hier leben vor allem Sudanesen (Gründung: 2004)

  • Das Flüchtlingslager Rabouni (zählt zu den Sahraoui Camps) in Algerien (Gründung: 1975)

    Das Flüchtlingslager Rabouni (zählt zu den Sahraoui Camps) in Algerien (Gründung: 1975)

  • Das Flüchtlingslager Kambioos in Kenia. Hier leben vor allem Somalier (Gründung: 2011)

    Das Flüchtlingslager Kambioos in Kenia. Hier leben vor allem Somalier (Gründung: 2011)

  • Das Flüchtlingslager Bredjing im Tschad. Hier leben überwiegend Sudanesen (Gründung: 2011)

    Das Flüchtlingslager Bredjing im Tschad. Hier leben überwiegend Sudanesen (Gründung: 2011)

  • Das Flüchtlingslager Dagahaley in Kenia. Hier leben Menschen aus Somalia, Äthiopien, Südsudan, Demokratische Republik Kongo, Buruduni, Eritrea, Uganda und dem Sudan (Gründung: 1992)

    Das Flüchtlingslager Dagahaley in Kenia. Hier leben Menschen aus Somalia, Äthiopien, Südsudan, Demokratische Republik Kongo, Buruduni, Eritrea, Uganda und dem Sudan (Gründung: 1992)

  • Das Flüchtlingslager Laayoune (zählt zu den Sahraoui Camps) in Algerien (Gründung: 1991)

    Das Flüchtlingslager Laayoune (zählt zu den Sahraoui Camps) in Algerien (Gründung: 1991)

  • Das Flüchtlingslager Ifo 2 in Kenia. Hier leben Menschen unter anderem aus Somalia, Äthiopien, Burundi, Urganda und dem Sudan (Gründung: 2011)

    Das Flüchtlingslager Ifo 2 in Kenia. Hier leben Menschen unter anderem aus Somalia, Äthiopien, Burundi, Urganda und dem Sudan (Gründung: 2011)

  • Das Flüchtlingslager Hagadera, Kenia. Hier leben Menschen aus Somalia, Äthiopien, Uganda und Kamerun (Gründung: 1992)

    Das Flüchtlingslager Hagadera, Kenia. Hier leben Menschen aus Somalia, Äthiopien, Uganda und Kamerun (Gründung: 1992)




Ähnliche Artikel

Ich und alle anderen (Bücher)

„Ein Atlas der Unfreiheit"

Kai Schnier

Halb verbrannte Fotos, Satellitenbilder, Illustrationen – der „Fluchtatlas“
der Studentinnen Laura Markert, Yvonne Moser und Lilli Scheuerlein vereint
persönliche Fluchtgeschichten mit Grafikdesign und Statistik.
Ein Gespräch

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Der vergessene Plan

von Penelope Mathew

Vor dreißig Jahren gab es eine ähnliche Flüchtlingskrise wie heute. Was wir aus der Geschichte der Boatpeople lernen können

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Allein mit dem Smartphone

von Mojahed Akil

Etwa zwei Millionen syrische Geflüchtete befinden sich zurzeit in der Türkei. Die App „Gherbetna“ hilft ihnen sich zurechtzufinden

mehr


Was bleibt? (Thema: Erinnerungen )

Sehnsucht nach Damaskus

von Suleman Taufiq

Wie meine Familie an die verlorene Heimat Syrien zurückdenkt

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Arm trifft Reich

von Paul Collier

Geflüchtete gibt es nicht erst seit gestern, globale Migration ist das Thema unserer Zeit

mehr


Erde, wie geht's? (Bücher)

Kontinent der Flüchtlinge

von Doris Akrap

Der Historiker Philipp Ther untersucht, wie Europa in der Vergangenheit Schutzsuchende aufgenommen hat

mehr