Grünes Licht für Babyklappe

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)


In der Mauer des Krankenhauses von Kumamoto ist jetzt Japans erste Babyklappe eingelassen. Hier können Eltern ihre Neugeborenen anonym in einen Brutkasten legen. Im Streit zwischen Stadtverwaltung und Krankenhaus entschied jetzt das Gesundheitsministerium, dass die Einrichtung einer Babyklappe der Sicherheit der ungewollten Babys diene und keine gesetzlichen Vorbehalte bestehen.



Ähnliche Artikel

Schuld (Thema: Schuld)

Sorry!

Kleine Worte oder große Geschenke: Wie und wofür man Bedauern ausdrückt, unterscheidet sich von Kultur zu Kultur. Eine Auswahl interessanter Entschuldigungen

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Hochschule)

„Künstliche Gefährten“

ein Interview mit Alexander Wißnet

Im Westen denkt man bei Robotern an Fabrikhallen und Montagebänder, in Japan auch an Altenpflege und Spielgefährten. Alexander Wißnet untersucht den Umgang der Japaner mit Robotern

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Thema: Arbeit)

Meister der Pünktlichkeit

von Eryk Salvaggio

Eines geht in Japan gar nicht: zu spät kommen 

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Weltreport)

Helfen ist schwer

Wer in Katastrophengebieten arbeitet, muss in der Lage sein, mit Menschen ganz unterschiedlicher Kulturen zu kommunizieren. Einige Beispiele

mehr


Oben (Bücher)

Herkunft als Verbrechen

von Thomas Hummitzsch

Was heißt es, fremd im eigenen Land zu sein? John Okada und Min Jin Lee erzählen in ihren Romanen eindrucksvoll davon

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Was anderswo ganz anders ist)

Was man in Japan am Valentinstag schenkt

von Pico Iyer

Die Japaner beschenken sich wie wild!

mehr