56% der Amerikanerinnen und Amerikaner finden: Trump schürt Rassismus*

kommentiert von Rose-Anne Clermont

Das Paradies der anderen (Ausgabe IV/2019)


Ich war 17, als Trump Anzeigen in New Yorker Tageszeitungen schaltete, in denen er forderte, man solle die Todesstrafe wieder einführen, weil fünf Teenager – Schwarze und Latinos – beschuldigt worden waren, eine weiße Frau vergewaltigt zu haben, zu Unrecht übrigens. Trumps Wahlkampf 2016 zielte darauf ab, Angst vor Einwanderern zu schüren, Mexikaner nannte er »Kriminelle und Vergewaltiger«. Fanatiker fühlten sich von ihm dermaßen bestärkt, dass sie durch Charlottesville marschierten und »Juden werden uns nicht verdrängen« skandierten. Als es zu gewaltsamen Ausschreitungen kam, sagte er: »Es gab auf beiden Seiten anständige Leute.« Kaum im Amt, erließ er ein Einreiseverbot für Muslime. Das Heimatland meiner Eltern, Haiti, nannte er ein »Drecksloch«. Kürzlich forderte er vier dunkelhäutige Kongressabgeordnete auf, in ihre vermeintlichen Heimatländer zurückzukehren. Seit ich denken kann, hat Trump Rassismus und die Angst vor »dem Anderen« geschürt. Nun, als Präsident, ermuntert er Fanatiker, sich aus der Deckung zu wagen. Verwunderlich, dass das nur 56 Prozent begriffen haben.

*Quelle: Pew Research Center, 2019



Ähnliche Artikel

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Thema: Aufklärung)

Das Kartell

von Dominique Vidal

Die westlichen Länder beherrschen die wichtigsten internationalen Organisationen. Echte Demokratie sieht anders aus

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Der 11. September und die Folgen

von Gudrun Czekalla

Eine künstlerische Auseinandersetzung mit den Anschlägen des 11. September 2001 fand in den Vereinigten Staaten zunächst nicht statt. Erst seit 2005 lässt sich ...

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Thema: Wachstum)

„Emissionskontrollen sind den USA zu teuer“

ein Gespräch mit Rosina Bierbaum

Wie die amerikanische Politik mit den Auswirkungen des Klimawandels umgeht

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Forum)

„Verbände können den Staat entlasten“

von Peter Lösche

Schadet Lobbyismus der Demokratie?

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Es kann nicht jeder Petra heißen

von Nkechi Madubuko

Rassimus im Alltag: Wie Kinder lernen können sich zu wehren

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

Wofür steht Amerika?

von Christian Parenti

Jeder US-Bürger stellt sich unter seinem Land etwas anderes vor. Ein paar Ansichten

mehr